Frau in Bäckerei

Arbeit

Die Art und Weise, wie wir arbeiten, ändert sich rasant. Was gestern noch als Normalarbeitsverhältnis galt, ist heute nur noch ein Modell von vielen: Vollzeit, sozialversicherungspflichtig angestellt, tariflich entlohnt, feste tägliche Arbeitszeiten: solche Stellen werden seltener. Wichtige Antreiber dieser Veränderung sind die europäische Integration und Globalisierung, die Digitalisierung und der demographische Wandel.

Gleichzeitig verändern sich auch die Ansprüche der Erwerbstätigen. Viele Menschen wollen Arbeit und Familie besser und gleichberechtigter in Einklang bringen. Beschäftigte wollen über das Wie, Wann und Wo ihrer Arbeit mitbestimmen. Viele, insbesondere junge Menschen entscheiden sich für eine selbständige Tätigkeit statt für eine abhängige Beschäftigung.

Daneben gibt es weiterhin viele Erwerbstätige, die unter Lohndumping, unsicheren Arbeitsverhältnissen und belastenden Arbeitsbedingungen leiden. Andere haben große Schwierigkeiten überhaupt einen Job zu finden und sind schon lange ohne Arbeit. Für sie ist ein sicherer Arbeitsplatz mit fairem Lohn ein Traum, der zu selten Realität wird.

Mit unseren Konzepten wollen wir die Arbeitswelt im Wandel so gestalten, dass der Mensch im Mittelpunkt steht. Wir haben die Vielfältigkeit der Beschäftigungsmodelle im Blick und wollen den Menschen den Zugang zu einer gerecht entlohnten und guten Arbeit ermöglichen. Wir setzen soziale Leitplanken und schaffen die Voraussetzungen für gute und gesunde Arbeit von morgen. Zugleich werden wir individuelle Freiheiten bewahren und das Tarifsystem stärken.

mehr

News

Mehr zum Thema