Suchfeld anzeigen
Mitarbeiter des Südwestrundfunks (SWR) im einem Nachrichtenstudio in Mainz.

Medien

Ein gleichberechtigter Zugang zu vielfältigen Informationen für alle Menschen.

Die Grüne Position: Medien

Seit das Internet zum Massenmedium geworden ist, hat sich die Medienlandschaft grundlegend verändert. Medienpolitik steht vor neuen Herausforderungen. Längst geht es nicht mehr nur um ein vielfältiges und unabhängiges Zeitungsangebot oder Qualität bei privaten und öffentlich-rechtlichen Fernsehanstalten. Die Medienpolitik dder grünen Bundestagsfraktion will einen gleichberechtigten Zugang zu vielfältigen Informationen für alle Menschen schaffen. mehr

TTIP bedroht die kulturelle Vielfalt
TTIP | 20. Februar 2015
Am Filmset einer deutschen Fernsehsendung.

Ein im Auftrag der Grünen Bundestagsfraktion erstelltes Rechtsgutachten zeigt, die Aufnahme der UNESCO-Konvention „Kulturelle Vielfalt“ in den TTIP-Vertragstext ist sehr unwahrscheinlich.

weiterlesen[6 Kommentare]

Keine Freiheit ohne Pressefreiheit
Pressefreiheit | 15. Januar 2015
"Je suis Charlie" wird bei einer Schweigeversammlung auf die Französischen Botschaft auf dem Pariser Platz nahe dem Brandenburger Tor in Berlin projiziert.

Die Pressefreiheit wird in vielen Ländern immer wieder durch Regierungen, terroristische Vereinigungen oder unternehmerische Interessen bedroht. Wir stellen uns ganz klar gegen diese Einschränkungen. Hier sind unsere Vorschläge, wie die Pressefreheit sowohl im Ausland als auch im Inland gestärkt werden kann.

weiterlesen[2 Kommentare]

Rückschritt statt Aufbruch
Digitale Agenda | 20. August 2014
Grüne Mitglieder und Sachverständige in der Enquete-Kommission Internet und Digitale Gesellschaft

Die Bundesregierung hat den Entwurf einer "Digitalen Agenda" vorgelegt. Auch in seiner nochmals überarbeiteten Version macht der Entwurf vor allem eines deutlich: Wir waren netzpolitisch schon einmal sehr viel weiter.

weiterlesen

Breitbandausbau: Frequenzversteigerung alleine reicht nicht aus
Pressemitteilung | 26. Mai 2015

ie Frequenzversteigerung ist von der Idee richtig, von der Ausgestaltung aber mangelhaft. Das Auktionsdesign verhindert echten Wettbewerb und Innovationen in Deutschland: Neue Anbieter wurden nicht zugelassen, nur die üblichen drei Unternehmen dürfen die Frequenzen untereinander verteilen.

weiterlesen

Europäische digitale Gesellschaft statt analogem Feudalismus
Pressemitteilung | 06. Mai 2015

Was Günther Oettinger hier vorlegt ist leider ambitionslos. Er muss mehr liefern, als schwache Änderungen beim Geo-Blocking und Stärkung der zivilrechtlichen Verfolgung von Urheberrechtsbrüchen.

weiterlesen

Einsatz zeigen für Journalistinnen und Journalisten in der Türkei
Pressemitteilung | 02. Mai 2015

Der Tag der Pressefreiheit am 3. Mai ist kein Feiertag. In vielen Staaten findet Zensur statt, weltweit werden Journalistinnen und Journalisten bei ihrer Recherche behindert, bedroht oder sogar getötet.

weiterlesen