Suchfeld anzeigen
Mitarbeiter des Südwestrundfunks (SWR) im einem Nachrichtenstudio in Mainz.

Medien

Ein gleichberechtigter Zugang zu vielfältigen Informationen für alle Menschen.

Die Grüne Position: Medien

Seit das Internet zum Massenmedium geworden ist, hat sich die Medienlandschaft grundlegend verändert. Medienpolitik steht vor neuen Herausforderungen. Längst geht es nicht mehr nur um ein vielfältiges und unabhängiges Zeitungsangebot oder Qualität bei privaten und öffentlich-rechtlichen Fernsehanstalten. Die Medienpolitik dder grünen Bundestagsfraktion will einen gleichberechtigten Zugang zu vielfältigen Informationen für alle Menschen schaffen. mehr

Viel Geld aber schlechte Konzepte
Bundeshaushalt 2014 | 26. Juni 2014
Publikum in einem Kino

Fast 1,3 Milliarden Euro sind im Bundeshaushalt für die Bereiche Kultur und Medien vorgesehen. Das klingt zunächst sehr gut. Schaut man genauer hin, offenbaren sich jedoch deutliche Mängel.

weiterlesen

Staatsferne beim ZDF
ZDF-Staatsvertrag | 25. März 2014
Ein Kameramann filmt den Ersten Senat des Bundesverfassungsgerichts bei der Verkündung des Urteils zum ZDF Staatsvertrag.

Die ZDF-Aufsicht muss durch das Urteil des Bundesverfassungsgerichtes staatferner, unabhängiger, moderner und vielfältiger werden. Wir haben diese Klage vor vier Jahren maßgeblich vorangetrieben. Wir wollen einen unabhängiger Rundfunk. Diesem Ziel sind wir ein großes Stück näher gekommen.

weiterlesen

Ausbau Internet: Geld fehlt, Konzept fehlt
Internetausbau | 18. Dezember 2013

Im Titel des Verkehrsministeriums hat der Breitbandausbau zwar einen Platz und einen Posten - aber für den Ausbau gibt nur Schall und Rauch?

weiterlesen

„Digitale Agenda“ – Netzpolitischer Rückschritt statt Aufbruch
Pressemitteilung | 20. August 2014

Netzpolitisch irrlichtert die Große Koalition weiter. Ihre „Digitalen Agenda“ ist ein Rückschritt hinter längst erarbeitete netzpolitische Positionen.

weiterlesen

Leistungsschutzrecht: Keine Antwort ist auch eine Antwort
Pressemitteilung | 21. Juli 2014

Der Justizminister spricht mit doppelter Zunge: Den Verlegern versprach er das Leistungsschutzrecht für Presseverlage zu verschärfen. In der Antwort auf unsere Kleine Anfrage klingt das ganz anders.

weiterlesen

Verzicht auf Almosen der Großen Koalition – Grüne nicht in der Jury des Deutschen Filmpreises
Pressemitteilung | 02. Juli 2014

Wir lehnen es ab, in der Jury des deutschen Filmpreises die zweite Reihe füllen zu dürfen. Daher werden wir kein stellvertretendes Mitglied für die Vorauswahlkommission der Jury des Deutschen Filmpreises und des Deutschen Kurzfilmpreises benennen.

weiterlesen