Fachgespräch zur Bürgerenergiewende Wie wird Energieeffizienz zum Bürgerprojekt?

Die Energiewende kann in allen Bereichen nur erfolgreich bestritten werden, wenn es gelingt, das Interesse und Engagement der Bürgerinnen und Bürger zu aktivieren. So wird der Ausbau der Ökostromerzeugung seit Jahren vor allem durch das Engagement der Bürgerinnen und Bürger vorangetrieben. Ähnliches könnte auch im Effizienzsektor möglich werden. Energieeffizienz ist der Schlüssel, um Energiekosten einzusparen und die Klimaschutzziele zu erreichen. Investitionen in Effizienz lohnen sich, und zwar nicht nur für das Klima, sondern auch für Unternehmen, Kommunen und die Bürgerinnen und Bürger. Gerade jetzt, wo die Energiewende von der Bundesregierung vernachlässigt wird, braucht es die Bürgerinnen und Bürger mehr denn je, denn sie wollen sich weiterhin für die Energiewende engagieren und brauchen dafür geeignete Rahmenbedingungen.

Doch immer noch konzentriert sich die Debatte um die Energiewende auf den Ausbau erneuerbarer Energien. Das Energiesparen steht weiterhin allzu sehr im Schatten. Woran liegt es, dass Energieeffizienz noch nicht so ein großes Erfolgsprojekt ist wie Bürgerenergie bei Erneuerbaren? Und wie kann es gelingen, mehr Energieeffizienzprojekte in Bürgerhand zu verwirklichen? Diese Fragen standen im Mittelpunkt des Fachgesprächs der grünen Bundestagsfraktion.

Mehr zum Thema Energie

Dieser Artikel ist älter als zwei Monate, deshalb werden keine Kommentare mehr angenommen.

4394758