Abgeordneter

Özcan Mutlu

  • Wahlkreis Berlin-Mitte (075)
  • Mitglied im Bundestag seit 2013

BERLINER BÜRO

T:  030-227 73030
F:  030-227 76030

E-Mail


WAHLKREIS-BÜRO

Malplaquetstraße 7
13347 Berlin
T: 030-54468299

Funktionen von Özcan Mutlu

In der Fraktion

  • Sprecher für Bildungspolitik
  • Sprecher für Sportpolitik

Im Bundestag

  • Ordentliches Mitglied
    Ausschuss für Bildung, Forschung und Technikfolgenabschätzung
    Sportausschuss
    Schriftführer/in
  • Stellvertretendes Mitglied
    Innenausschuss

Warum ich hier bin & Biografie

Mehr
anzeigen

Zur Person von Özcan Mutlu

Drei Viertel der Menschen in Deutschland kritisieren, dass es in unserem Land nicht gerecht zugeht. Ich gehöre auch dazu. Fakt ist: Unser Land ist eines der reichsten Länder dieser Welt. Fakt ist aber auch: Immer weniger Menschen profitieren von diesem Reichtum. Wir erleben Ausgrenzung eines großen Teils der Gesellschaft auf der einen, und nahezu unbegrenzte Möglichkeiten für eine Minderheit auf der anderen Seite.

Wo ist der flächendeckende Mindestlohn, wo die Bürgerversicherung, wo die Frauenquote, wo die Maßnahmen gegen Kinder- und Altersarmut? Wo bleibt die Halbierung des Anteils an jungen Menschen ohne Berufsausbildung? Wo bleiben nachhaltige Investitionen in der von Angela Merkel vollmundig ausgerufenen „Bildungsrepublik“? Was hat der Integrationsgipfel gebracht? Was ist aus der zur Sicherheitskonferenz ausgearteten Islamkonferenz geworden – die ursprünglich mehr Integration und mehr Partizipation ermöglichen sollte? Wohin man auch schaut: politischer Stillstand. Damit muss Schluss sein!

Ich möchte in einer Gesellschaft leben, in der ein würdevolles Leben für alle möglich ist, ohne dass jemand ausgeschlossen oder zurückgelassen wird. Und zwar von jung, bis alt, von den Junior_innen, bis zu den Senior_innen. Ich möchte in einer Gesellschaft leben, die gesellschaftliche Teilhabe und soziale Grundrechte ermöglicht und in der Chancen gerecht verteilt sind. Das ist für mich soziale Gerechtigkeit. Und dafür kämpfe ich.

Vita von Özcan Mutlu

Geboren am 10. Januar 1968 in Kelkit/Türkei, verheiratet, 2 Kinder

Von September 1985 bis 1989 Ausbildung zum Informationselektroniker an der TU-Berlin; Von Oktober 1989 bis 1993 Studium an der TFH-Berlin, Fachbereich Elektrotechnik. Abschluss: Diplom-Ingenieur der Nachrichtentechnik.

Pate des Projekts “Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage” der Werner von Stephan Oberschule; Lesepate an Berliner Grundschulen; Initiator der Städtepartnerschaft zwischen den Bezirken Kreuzberg und Kadiköy (Istanbul); Mitbegründer der Deutsch-Türkischen-Europaschule; Ehrenvorsitzender des Vereins Akdag e.V.; 2008: World-Young-Leader der BMW Quandt-Stiftung; 2007: Israeli-German-Young-Leader der Bertelsmann Stiftung; 2006: Marshall-Memorial-Fellow des German-Marshall-Fonds; 2000: Young Leader der Atlantik; 1997 bis 2001: Gründer von ImmiGrün e.V. und deren Sprecher von 1997 bis 2001; Mitglied des BSC Rehberge; Mitglied des Vereins Moabit e.V.; Mitglied der Mitgliederversammlung der Heinrich-Böll-Stiftung; Mitglied und Mitgründer des Fördervereins der Aziz-Nesin-Grundschule; Gründungsmitglied des Fördervereins der Deutsch-Türkischen Europaschule sowie des Partnerschaftsvereins Kreuzberg-Kadiköy e.V..

2013 Direktkandidat für den Wahlkreis Berlin-Mitte für Bündnis 90/Die Grünen; 2011 Wiederwahl ins Abgeordnetenhaus; 2006 Wiederwahl ins Abgeordnetenhaus, mit Direktmandat; 2001 Wiederwahl ins Abgeordnetenhaus; 1999 Wahl ins Abgeordnetenhaus Berlin, mit Direktmandat; 1992 bis 1999: Mitglied der Bezirksverordnetenversammlung Kreuzberg; seit 1990 Mitglied bei Bündnis 90/Die Grünen.

News

Videos

4389869