Abgeordneter

Stefan Gelbhaar

  • Wahlkreis Berlin-Pankow (76)
  • Mitglied im Bundestag seit 2017

BERLINER BÜRO

T: 030-227 72470
F: 030-227 70469

E-Mail


Zur Person

Mehr
anzeigen

7 Fragen an Stefan Gelbhaar

Was begeistert Dich?
Bei einem Gespräch einen völlig neuen, guten Gedanken zu hören, das kann mich beschäftigen. Und klar, wenn im Fußball die richtige Mannschaft, der FC Union zum Beispiel, in der richtigen Situation das Tor macht, da kann ich auch mal aus mir herauskommen.

Was ist für dich unverzichtbar?
Familie und Freunde.

Bei welchem Thema hast du deine Meinung geändert und warum?
Freiheit im Netz muss gelebt werden können. Deswegen fand ich Regulierung im Netz immer schwierig. Allerdings habe ich, haben wir erleben müssen, dass im Netz diese Freiheit durch Beleidigungen, Lügen und Fake News missbraucht wird. Deswegen ist eine Regulierung mit Augenmaß doch notwendig, damit nicht nur die Meinungsfreiheit, sondern auch das Recht auf persönliche Freiheit und Entfaltung zum Tragen kommen kann.

Dein schönster Lustkauf?
Schokolade - immer wieder.

Welche Eigenschaft ist die wichtigste für eine/n PolitikerIn?
Eine gute Mischung aus Offenheit, Beharrlichkeit und Weitsicht.

Wie tankst du auf?
Den Blick in die Weite der Ostsee schweifen lassen. Eine gute Mütze Schlaf tut es mitunter aber auch.

Deine HeldIn der Wirklichkeit?
HeldInnen sind für mich eher etwas Kulturelles, Literarisches. Aber ich hab natürlich Vorbilder. Ein politisches Vorbild für mich ist Regine Hildebrandt, weil sie immer so klar bei der Sache gewesen und beharrlich drangeblieben ist. Weil sie wusste, wo sie hin will, wo sie stand.

Vita von Stefan Gelbhaar

Geboren am 9. Juli 1976 in Berlin, 2 Kinder

1976 in Berlin-Friedrichshain geboren, zunächst auf der 30. POS Berlin-Pankow; Abitur auf dem Carl-von-Ossietzky-Gymnasium; das Studium der Rechtswissenschaften an der Humboldt-Universität; Referendariat im Land Brandenburg mit Stationen an Land- und Amtsgerichten, bei der Staatsanwaltschaft Frankfurt/ Oder, bei Verwaltungsbehörden und im Bundestag sowie bei Kanzleien in Berlin und Kapstadt (Südafrika).

Danach Arbeit als Rechtsanwalt/ Strafverteidiger. Von April 2008 bis März 2011 Landesvorsitzender der Berliner Bündnisgrünen. Mitglied im Vorstand des Bildungswerks Berlin der Heinrich-Böll-Stiftung ab Juni 2011, zudem in der Mitgliederversammlung der Bundesstiftung. Ab Oktober 2011 Abgeordneter im Abgeordnetenhaus von Berlin, stellvertretender Fraktionsvorsitzender, Sprecher für Verkehrspolitik (ÖPNV, Rad- und Fußverkehr), Sprecher für Medien- und Netzpolitik. 2016 im Prenzlauer Berg direkt ins Abgeordnetenhaus gewählt.
 

Videos

4389869