Internationale AgrarpolitikHunger auf Veränderung

Seite 6: Spekulationsobjekt Boden: Wem gehört das Land?

Im Panel zum Thema Bodenspekulation diskutierte Friedrich Ostendorff (MdB), agrarpolitischer Sprecher der Fraktion mit Pater Wolfgang Schonecke (Netzwerk Deutschland-Afrika), dem Journalisten Thomas Steinmann (Capital Magazin) und der Junglandwirtin Julia Bar-Tal aus Brandenburg über die Auswirkungen von Bodenspekulation auf die bäuerliche Landwirtschaft in Deutschland wie in Afrika.

Thomas Steinmann schilderte den Fall der jüngst insolvent gegangenen Agrarholding KTG Agrar, die mehr als 40.000 Hektar in Deutschland, Litauen und Rumänien bewirtschaftet. Pater Wolfgang Schonecke berichtete von seinen langjährigen Erfahrungen als Missionspfarrer in verschiedenen Regionen Afrikas und der Bedeutung der kleinbäuerlichen Landwirtschaft für eine nachhaltige Entwicklung im globalen Süden. Julia Bar-Tal zog Vergleiche zur Situation in Brandenburg und der Region Märkisch-Oderland, in der die KTG zahlreiche Flächen bewirtschaftet hat.

Im der gemeinsamen Diskussion wurde die Notwendigkeit von Änderungen im Boden- und Grundstücksverkehrsrecht betont und mögliche Ansatzpunkte auf Bundes- sowie auf Länderebene herausgearbeitet.

Mehr zum Thema Agrar

Dieser Artikel ist älter als zwei Monate, deshalb werden keine Kommentare mehr angenommen.

4401530