ÖffentlichkeitsbeteiligungBürgerdialog zur Standortsuche

Ein Bagger wirft aus ein Meter Höhe Fässer mit Atommüll auf einen Fässerhaufen im Atommülllager Asse.

Als erste Etappe in ihrem Beteiligungsprozess organisierte die Endlagersuchkommission die Veranstaltung „Bürgerdialog Standortsuche“ am 20. Juni 2015 in Berlin. Eingeladen waren alle, die bei der Arbeit der Kommission mitwirken möchten. Die Veranstaltung bot einerseits die Gelegenheit, den Entwurf des Beteiligungskonzepts mit den Mitgliedern der Kommission im Rahmen eines World Cafés zu diskutieren. Andererseits diskutierten fünf Fokusgruppen zu den Themen Öffentlichkeitsbeteiligung bei der Standortsuche, gesellschaftlicher Konsens, verursachergerechte Kostenübernahme, Behördenstruktur und Alternativen zu der tiefengeologischen Lagerung. Die Ergebnisse dieser Veranstaltung wurden festgehalten und an die Kommission für ihre weitere Arbeit weitergegeben.

Hier die Zusammenfassungen der Ergebnisse:

Die Veranstaltung wurde aufgezeichnet. Die Videos finden Sie/findet ihr hier.

Mehr zum Thema Atomausstieg

Dieser Artikel ist älter als zwei Monate, deshalb werden keine Kommentare mehr angenommen.

4395427