Für ein bürgerschaftliches Engagement, dass in unser aller Leben passt!

Millionen von Menschen engagieren sich freiwillig für unsere Gesellschaft. Über Jahrhunderte ist eine vielfältige und wertvolle Kultur des Engagements entstanden. Sie ist ein wichtiger Baustein unseres Sozialstaats und einer lebendigen und verantwortungsbewussten Zivilgesellschaft. Engagement stärkt das Rückgrat unserer Demokratie. Die Grüne Bundestagsfraktion will deshalb bürgerschaftliches Engagement fördern, allen zugänglich machen und durch unterstützende Rahmenbedingungen erleichtern und weiterentwickeln.

Demokratie braucht Zeit - das gilt auch fürs Engagement. Mit einer umfassenden Zeitpolitik arbeiten wir als Grüne Bundestagsfraktion daran, Zeit für Zeit zu schaffen, Wege für eine selbstbestimmte Zeitgestaltung zu ebnen und Zeiträume für Engagement zu ermöglichen. Zeit ist ein knappes Gut, aber jede Minute einer Zeitspende ist gut investiert, denn der Mehrwert des bürgerschaftlichen Engagements liegt in einer freien und facettenreichen demokratischen Gesellschaft und ist zugleich eine Bereicherung für die Einzelnen. Um die Lust und Freude an der Beteiligung zu erhalten und auszubauen, setzen wir uns als Grüne Bundestagsfraktion für vielfältiges Engagement in allen Bereichen unserer Gesellschaft ein. Dazu zählen nicht nur der Bereich der Daseinsvorsorge im engeren Sinne, von der Feuerwehr bis zu Nachbarschaftshilfe, sondern auch Kultur, Sport oder Bildung genauso wie der Einsatz für Demokratie und Menschenrechte oder Umwelt, Natur- und Tierschutz. Gerade auch unbequeme und auf Veränderung zielende Engagementformen, die zum friedlichen Zusammenleben der Menschen beitragen, gehören für uns dazu.

Ein zentrales Kriterium für bürgerschaftliches Engagement im Grünen Verständnis ist die Freiwilligkeit. Engagement kann weder verordnet noch von allen erwartet werden. Bürgerschaftliches Engagement ist selbstbestimmt. Es befähigt Menschen, sich für eigene und fremde Angelegenheiten stark zu machen und sich einzumischen.

4394231