Klima statt KohleFragen und Antworten zur Energiewende

Windräder in Mecklenburg-Vorpommern

Seite 8: Und was ist mit den hohen Heizkosten und der Sanierung von Wohnungen? Müssen doch alles die Mieter bezahlen…

Nein, VermieterInnen und MieterInnen sind beide beteiligt. Wir wollen, dass MieterInnen anteilig nur so weit an den Kosten beteiligt werden, wie sie von den Energieeinsparungen auch selbst profitieren.

Bei Bedarf müssen hohe Heizkosten über eine Erhöhung des Wohngeldes aufgefangen werden. Durch einen Dreiklang von Eigenkapitaleinsatz der Hausbesitzer, staatliche Förderung zur energetischen Gebäudesanierung und angemessene Umlagen auf die Miete wollen wir erreichen, dass innerhalb der nächsten 20 Jahre alle Wohnungen in Deutschland so saniert sind, dass keine Wärme mehr verschwendet wird - ohne dass die Mieterinnen und Mieter übermäßig belastet werden.

Für Energieeinsparung und mehr Energieeffizienz wollen wir Grüne im Bundestag fünf Milliarden Euro bereitstellen. Drei Milliarden in einem neuen Energiesparfonds, der vor allem einkommensschwache Haushalte beim Energiesparen unterstützen soll. Weitere zwei Milliarden Euro über die bewährten Gebäudesanierungsprogramme der KfW. Und wir wollen die Energieberatung intensivieren, damit jeder auch Energie und Kosten einsparen kann, wenn er zur Miete wohnt.

Mehr zum Thema Energie

Dieser Artikel ist älter als zwei Monate, deshalb werden keine Kommentare mehr angenommen.

4391458