Weltvegan-TagBessere Kennzeichnung von veganen Produkten

Landwirt mit Radieschen

In Deutschland leben laut Vegetarierbund mittlerweile ca. 8 Millionen VegetarierInnen und ca. 1 Million VeganerInnen. Die Wirtschaft reagiert auf den vegan-vegetarischen Trend und bietet zunehmend pflanzliche Alternativen an – nicht nur bei Lebensmitteln und in Restaurants. Auch das Angebot pflanzlicher Kosmetik und lederfreier Mode wächst. Aber bei der Bundesregierung ist das Thema noch nicht angekommen. Dabei gilt es auch, politisch die Weichen zu stellen, um mehr Produktvielfalt für Veganer und Vegetarierinnen zu schaffen und verlässliche Kennzeichnungen zu stärken.

Die grüne Bundestagsfraktion will, dass auf Lebensmitteln angegeben sein muss, wenn tierische Erzeugnisse in Produkten enthalten sind oder bei der Herstellung verwendet wurden. Wenn bei der Klärung von Apfelsaft oder Wein Gelatine eingesetzt wird oder die Aromen in Chips aus tierischen Rohstoffen gewonnen werden, dann muss das auch drauf stehen. Das sollte klar und einfach erkennbar sein – auch ohne stundenlang Kleingedrucktes auf den Produkten zu studieren oder E-Nummern nachzuschlagen. Wer sich bewusst gegen tierische Produkte entscheiden möchte, muss dazu die Möglichkeit haben.

Es muss draufstehen, was drinsteckt

Wir fordern eine verlässliche und klare Definition der Begriffe „vegetarisch“ und „vegan“, wie es auch in der europäischen Lebensmittelkennzeichnung vorgesehen, aber noch immer nicht umgesetzt ist. Dies würde auch gute verlässliche Siegel wie das V-Label oder die Vegan-Blume stärken, die gute Orientierung geben und sich auf immer mehr Produkten finden.

Für mehr Ernährungsvielfalt ist die Gemeinschaftsverpflegung in Schulen, Kitas und Kantinen ein wichtiger Schlüssel: Gutes vegetarisches und veganes Essen sollte zum alltäglichen Angebot gehören. Menschen, die sich pflanzlich ernähren wollen, müssen dazu auch die Möglichkeit haben – abseits vom trockenen Brötchen oder einseitigen Beilagen.

Mehr zum Thema Ernährung

Dieser Artikel ist älter als zwei Monate, deshalb werden keine Kommentare mehr angenommen.

4397015