Statement von Volker Beck

"Kinder haben das Recht in ihrer eigenen Kultur und mit ihrer eigenen Sprache aufzuwachsen. Rassenwahn und Genozid – die Verdrängung und Ermordung von ethnischen, religiösen oder auch sprachlichen Minderheiten – findet leider noch immer statt auf unserer Erde. Kinder leiden besonders darunter, denn sie sind besonders verletzlich.  Wir dürfen deswegen nicht wegschauen, wenn Menschen vertrieben und wenn Kindern ihre Sprache und Kultur genommen wird."

Artikel 30 im Wortlaut:

Minderheitenschutz

In Staaten, in denen es ethnische, religiöse oder sprachliche Minderheiten oder Ureinwohner gibt, darf einem Kind, das einer solchen Minderheit angehört oder Ureinwohner ist, nicht das Recht vorenthalten werden,

  • in Gemeinschaft mit anderen Angehörigen seiner Gruppe seine eigene Kultur zu pflegen,
  • sich zu seiner eigenen Religion zu bekennen und sie auszuüben
  • oder seine eigene Sprache zu verwenden.

 

4384656