Diese Webseite verwendet Cookies zur Auswertung und Optimierung unseres Web-Angebots. Nutzungsdaten dieser Webseite werden nur in anonymisierter Form gesammelt und gespeichert. Einzelheiten über die eingesetzten Cookies und die Möglichkeit, die Nutzungsdatenanalyse zu unterbinden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

Arbeitskreis 5

Themen: Kinder, Familie, Jugend, Altenpolitik, Frauen und Gender; Bildung, Ausbildung, Hochschulen, Wissenschaft, Forschung, Technologiepolitik und Technikfolgenabschätzung; Kultur und Medien; Gesundheit, Pflege und Drogen.


Menschen – junge und alte, gesunde und kranke, Männer und Frauen – sollen ihr Leben selbstbestimmt leben können. Im Arbeitskreis 5, Wissen, Generationen und Gesundheit, entwickeln zehn Abgeordnete zusammen mit Fachleuten der Fraktion hierfür Konzepte und zeigen Alternativen zum Handeln der Bundesregierung auf.

Die Neuauflage der Großen Koalition zeigt, wie wichtig das ist. Der neue Koalitionsvertrag von Union und SPD antwortet nicht auf das, was in der Gesellschaft los ist und an grundlegenden Veränderungen auf uns zukommt. Die GroKo geht in die Verlängerung und sie macht das ausgelaugt, ideenarm und ohne Elan. Die große Ungerechtigkeit der Kinderarmut und die Situation der Alleinerziehenden bleiben ungelöst. Das Zukunftsthema Zeitpolitik wird verschlafen. Das angekündigte Sofortprogramm von 8.000 neuen Stellen ist nur ein Tropfen auf dem heißen Stein, kein mutiges Angehen des Pflegenotstands. Von den aufgeblusterten Forderungen der SPD nach einer Bürgerversicherung im Gesundheitsbereich ist eine Kommission für höhere Ärztehonorare geblieben. Das Kooperationsverbot in der Bildung wird nur etwas aufgeweicht statt endlich abgeschafft.

Wir wollen ein Bildungssystem, das alle Kinder fördert und ihnen alle Chancen auf Entwicklung bietet, ganz unabhängig von der Situation in ihren Familien. Familien sollen ein gutes Leben führen und ihren Alltag ihren Vorstellungen entsprechend gestalten können. Uns geht es um Gerechtigkeit zwischen den Geschlechtern, Selbstbestimmung auch im Alter und bei Krankheit, eine Pflegepolitik, die sich an den Bedürfnissen der Menschen orientiert, und eine Gesundheitspolitik, die Gesundheitsförderung als Leitthema hat. Wir setzen uns für einen gerechten Zugang zu Kultur und Information als Voraussetzung für gesellschaftliche Teilhabe ein.

Und dabei haben wir auch die Arbeits­bedingungen der Menschen im Blick – die Zukunft der Sozialen Berufe und Perspektiven für den wissenschaftlichen Nachwuchs genauso wie die Lage von Kulturschaffenden und Kreativen und die Rahmenbedingungen für guten Journalismus.

Ausschüsse (in Klammern die Sitzzahl):

  • Ausschuss für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (4)
  • Ausschuss für Bildung, Forschung und Technikfolgenabschätzung (4)
  • Ausschuss für Kultur und Medien (2)
  • Ausschuss für Gesundheit (4)

Politische Koordinatorin & stellv. Fraktionsvorsitzende: Katja Dörner

Wissenschaftliche Koordination: Sibylle Knapp
T: 030 - 227-51783, F: 030 - 227-56058
E-Mail: ak5@gruene-bundestag.de

Abgeordnete und fachpolitische SprecherInnen:

Anna Christmann

Innovations- und Technologiepolitik, Bürgerschaftliches Engagement 

Katja Dörner

Kinder- und Familienpolitik 

Kai Gehring

Forschung, Wissenschaft und Hochschule

Erhard Grundl

Kulturpolitik

Kirsten Kappert-Gonther

Drogenpolitik, Gesundheitsförderung 

Maria Klein-Schmeink

Gesundheitspolitik

Ulle Schauws

Frauenpolitik 

Kordula Schulz-Asche

Altenpolitik, Pflegepolitik

Margit Stumpp

Bildungspolitik, Medienpolitik

Beate Walter-Rosenheimer

Jugendpolitik, Aus- und Weiterbildung