Tag der Ein- und Ausblicke im Bundestag

Tag der Ein- und Ausblicke 2019
Der grüne Stand auf dem Tag der Ein- und Ausblicke im Berliner Reichstagsgebäude stand im Jahr 2019 unter dem Motto: Vielfalt - viel wert. Artenvernichtung stoppen! Bündnis 90/Die Grünen Bundestagsfraktion
08.09.2019

Artenvernichtung stoppen

In einer Handvoll humusreicher Erde finden sich mehr Lebewesen als Menschen auf der Erde! Hätten Sie gewusst, dass sogar Inhaltsstoffe von Haarshampoo und Zahnpasta auf die Bestäubung durch Bienen angewiesen sind, die Kartoffel dagegen nicht? Nicht wenige Besucherinnen und Besucher waren überrascht, nachdem sie auf unserem Stand im Reichstagsgebäude mittels Handscanner und QR-Code die fragliche Information auf einem großen Monitor ausgespielt bekamen. Welche Vögel morgens als erste singen und welche existenzielle Dimension und Bedeutung die Biodiversität hat – Antworten auf diese Fragen gab es für alle BesucherInnen, die sich auf der Fraktionsebene des Reichstagsgebäudes am 8. September 2019 über unsere Politik informiert haben. Auch wie sich eine naturbelassene Wiese mit wilden Gräsern anhört, konnte ganz sinnlich erfahren werden: In unserer Hörstation gönnten sich viele BesucherInnen eine Auszeit und lauschten fasziniert dem Summen der Insekten und dem Zwitschern der Vögel. Nicht nur ihnen wurde damit klar: Ohne die fleißigen Insekten wären unser Dasein sehr viel ärmer und die Supermarkregale leerer.

Großes Interesse

Zehntausende Menschen aus Deutschland und aller Welt, Familien mit Kindern, Studierende, SeniorInnen, rockten auch dieses Jahr den Bundestag. Im „grünen Bereich“ auf der Fraktionsebene erwartete sie unter einem „Baum des Lebens“ eine wahre Schatzkammer an Eindrücken und Erkundungsmöglichkeiten zum hochaktuellen Thema der Artenvielfalt, die inzwischen massiv bedroht ist. Sehr viele ergriffen die Gelegenheit zum persönlichen Kontakt mit unseren Abgeordneten, informierten sich an den Mitmachstationen und testeten ihr Wissen per Quiz. Wer wollte, konnte mitten im Trubel mit einem Mal in eine völlig andere Welt eintauchen: Mit einer VR-Brille war man vom einen auf den anderen Augenblick im noch unversehrten Regenwald im Amazonasgebiet und konnte sich aus Perspektive der dort lebenden Tieren in alle Richtungen umschauen. Größter Blickfang auf unserem Stand war der komplett aus Holz gefertigte Baum des Lebens, der für viele BesucherInnen ein willkommenes Hintergrundmotiv für Selfies war. Die Kleinen konnten Tiermasken bemalen, für die Größeren gab es Lupinenkaffee zur alternativen Stärkung.

Grüne Konzepte gegen den Artenschwund

Viele BesucherInnen zeigten sich besorgt über den fortschreitenden Artenschwund. Millionen von Tier- und Pflanzenarten bilden das Netz des Lebens. Umso schlimmer ist die fortschreitende Artenvernichtung – Pflanzengifte, Rodung und Monokulturen reißen Löcher in dieses Netz, zerstören die Biodiversität und gefährden somit auch die menschliche Existenz. Unsere Konzepte zum Schutz der Biodiversität fanden großes Interesse und unsere Abgeordneten führten dazu intensive Gespräche mit den Bürgerinnen und Bürgern.