Spielbericht

Grüne Tulpe - Absolventa

Eiskaltes Großfeld im warmen November

Absolventa, eigentlich auf Kleinfeld spezialisiert, hatte zu Beginn große Probleme mit dem aggressiven Pressing unser Stürmer und kam kaum aus dem eigenen Sechzehner heraus. Die ersten beiden Tore entstanden nicht zufällig aus groben Fehlern der Hintermannschaft, die durch einen Querschläger und eine verunglückte Kopfballabwehr zweimal maßgeschneidert vorlegte. Toffi nutze seine erste Chance mit einem präzisen halbhohen Schuss in die rechte Torwartecke. Beim 2:0 lupfte er den Ball souverän über den herauseilenden Keeper.

Anschließend fand Absolventa etwas besser ins Spiel. Die wendige und schnelle Nr.7 zog ihre Kreise durch das Mittelfeld und konnte nur durch das resolute Vorgehen von Finn gestoppt werden. Dem Rest des Teams fehlte es überwiegend an Ballsicherheit und so führten die Angriffsbemühungen von Absolventa kaum zu Torchancen. Abgesehen von einem kurzen Moment der Unsortiertheit in unserer Hintermannschaft, die Jochen mit einer starken Parade ausbügelte, kamen die gegnerischen Stürmer nicht zum Abschluss. Stattdessen fiel auf der Gegenseite das 3:0. Nach einem weiten Freistoß in den Strafraum köpfte Matze aus fünf Metern ein.

In der zweiten Hälfte stellten wir auf eine Dreierkette in der Hintermannschaft um. Durch die Überzahl im Mittelfeld sollten die Vorstöße des Siebeners schneller unterbrochen werden. Allerdings gönnte sich dieser zu Beginn eine Pause und Absolventa setzte nun gezielter seine Flügelspieler ein. Die Dreierkette wurde dadurch immer wieder auseinandergezogen und die äußeren Mittelfeldspieler musste sich nach hinten fallenlassen. Im Mittelfeld ging dadurch die Kontrolle verloren.

Trotzdem konnte Jasper mit einem Bilderbuch-Kopfball ins linke Eck zwischenzeitlich auf 4:0 erhöhen. Abgesehen vom 4:1 gelang es Absolventa anschließend nicht mehr seine Angriffe zu Ende zu spielen. Und auch dieses erste Gegentor fiel äußerst glücklich. Jochen rutschte ein Distanzschuss durch die Beine – der erste Aussetzer seit Autorengedenken.

Fazit: Bei ungewöhnlich warmen Temperaturen hat die Tulpe abermals ihre eiskalte Heimstärke demonstriert. Auf dem laubbedeckten Platz konnte ein verdienter 4:1 Arbeitssieg gegen Absolventa gefeiert werden. Zu keinem Zeitpunkt musste um den Erfolg gebangt werden, dennoch täuscht das Ergebnis über eine etwas fahrige zweite Halbzeit hinweg. Wir sind gespannt auf das Rückspiel am 30.11., bei dem sich Absolventa an die Großfeldbedingungen gewöhnt haben dürfte.

4397241