Spielbericht

Grüne Tulpe - MFC /Saison 2016

Tulpen machen in der zweiten Hälfte alles klar

Das Unentschieden zur Halbzeitpause konnte nicht darüber hinwegtäuschen, dass die Tulpe das Spiel dominierte. Dass nach 45 Minuten nur ein 1:1 auf der Uhr stand, war auch der schlechten Chancenauswertung geschuldet. Die Mariendorfer setzten zwar immer wieder gefährliche Nadelstiche, aber letztlich hatten sie dem kontrollierten Spiel der Gastgeber wenig entgegenzusetzen. Nach einem Einwurf von der linken Seite über die Köpfe der Abwehrreihe hinweg war es zunächst Asgar, der am schnellsten schaltete und den Ball über den gegnerischen Torwart hinweg Richtung zweiter Pfosten spielte, wo Jasper nur noch einschieben musste. Die Führung währte jedoch nicht lange. Nach einem schönen Sololauf über die rechte Außenbahn brachte der MFC den Ball, nachdem dieser schon fast im Aus gelandet wäre, doch noch in den Strafraum, wo eine kurze Unaufmerksamkeit der Tulpen-Abwehr ausreichte und es stand 1:1. So ging es auch in die Halbzeit. Auf fünf Positionen verändert kam die Tulpe zurück aufs Feld und fing an, ihre Feldüberlegenheit in Tore umzumünzen. Jan fasste sich nach gut 55 Minuten ein Herz und schaltete gleich mehrere Gegenspieler aus, bevor er den Ball gekonnt ins gegnerische Gehäuse einschob. Der Knoten schien geplatzt. Aber es war Interimstorhüter Ralf, der die Tulpe mit zwei bärenstarken Paraden vor dem 2:2 Ausgleich bewahrte. Etwas entmutigt von den zwei vergebenen Chancen ging in der Folge für die Gäste aus Marinedorf nicht mehr viel. Es dauerte abermals gut eine Viertelstunde bevor erst Toffi zum 3:1 nachlegte und Jonas schließlich alles klar machte. 4:1 hieß es am Ende und die an diesem Abend mit 16 Spielern zahlreich vertretenen Tulpen fuhren zufrieden nach Hause.

4399031