Spielbericht

Grüne Tulpe- Revolver FC

Mit scharfen Schüssen gegen Revolverhelden

Alles hat ein Ende. Auch die Winterpause. Und so startete die Grüne Tulpe an diesem 19. Januar in die neue Saison 2015. Zu Gast war der Revolver FC im Berliner Poststadion. Bei eisigen Temperaturen dauerte es einige Zeit bis das Spiel auf Touren kam. Gut gestaffelte Abwehrreihen auf beiden Seiten verhinderten gefährliche Torszenen. Auf Tulpe-Seite gelang es lediglich Toffi, einmal gefährlich vor das gegnerische Tor zu kommen. Der Schuss verfehlte sein Ziel jedoch deutlich.

Besser klappte es zu Beginn der zweiten Hälfte. Nach einem langen Einwurf von Frank auf der linken Seite startete Toffi einen Sprint die Linie entlang, um auf sechzehner Höhe nach innen zu ziehen. Dabei ließ er zwei Verteidiger ins Leere laufen und schloss mit einem scharfen Picke-Schuss ins lange Eck ab. Unhaltbar landete der Ball im Netz: 1:0 für die Tulpe.

Im Anschluss verlor das grüne Team den Faden. Anstatt ein weiteres Tor nachzulegen, ließen sie den Gegner kommen. Die logische Konsequenz waren Chancen für den Revolver FC. Mit scharfen Pässen aus dem Mittelfeld schaffte es der Tulpe-Gegner mehrmals gefährlich vor das Tor zu kommen. Einer der Bälle fand sein Ziel und setzte einen Revolver-Spieler gekonnt in Szene. Allein vor Tulpe-Torwart Jochen netzte er eiskalt zum Ausgleich ein.

Dies wirkte jedoch wie ein Weckruf für die grüne Mannschaft und das Pendel des Spiels schwenkte erneut in die andere Richtung. Vor allem Tulpe-Legionär Arne J, der seinen Berlin-Besuch für ein kleines Comeback nutzte, sorgte mit seiner großen Erfahrung in dieser Phase für die notwendige Ruhe und Übersicht im grün-zentralen Mittelfeld.

Nur kurz nach dem Ausgleich war er es, der seinen 6er-Kollegen Florian mit einem schönen "Uwe-Bein-Gedenk-Pass" auf die Reise in die gegnerische Hälfte schickte. Mit einem schnellen Antritt verschaffte Florian sich Platz und zog aus knapp 20 Metern ab. Die Bogenlampe fand ihren Weg über die Hände des Torwarts und genau unter die Latte des Tors. Die Tulpe lag wieder in Führung.

In den letzten 20 Minuten fand dann keine der beiden Mannschaften den Schlüssel für die massiven Abwehrriegel. Lediglich die hohen Bälle der letzten Verzweiflungsangriffe des Revolver FC fanden noch den Weg in den grünen Strafraum. Allerdings kamen die angespielten Revolver-Stürmer zu keinem klaren Abschluss mehr. Immer wieder fand sich irgendein ein Tulpe-Bein, dass den entscheidenden Ball verhinderte. So musste die grüne Elf zwar mit einer knappen Führung bis zum Schlusspfiff zittern, doch dieser kam rechtzeitig, um den ersten Sieg der Saison feiern zu können. Mit diesem 2:1 Sieg gelang der Grünen Tulpe nicht nur ein erfolgreicher Start ins neue Fussballjahr, sondern auch die Revance für die 1:3 Niederlage im ersten Januarspiel der vorangegangenen Saison. Wenn das mal kein gutes Omen für die neue Saison 2015 ist.

4394397