SG Deutscher Bundestag - Grüne Tulpe

Auswärtsspiel im heimischen Poststadion

Nach drei deutlichen Siegen gegen die SG Deutscher Bundestag in den letzten 12 Monaten stand der Grünen Tulpe mit dieser Mannschaft nicht nur ein vertrauter, sondern vor allem hochmotivierter Gegner gegenüber, und damit auch die Frage über dem Kunstrasen, ob diese Siegesserie hält.

Bei den Gästen aus dem Bundestag liefen um 19.10 genauso neue Gesichter auf, wie bei der Grünen Tulpe länger nicht gesehene, die Karten sind neu gemischt. Und wirklich: Die SG Bundestag zwang der Tulpe in der ersten Halbzeit von Anfang an ihr Spiel auf, während diese noch nach ihren Positionen suchte.

Das rächte sich beizeiten: Zwischen der 10. und 20. Minute drang die SG Bundestag ein ums andere mal in den Tulpen-Strafraum ein. Beim dritten Mal dann passte der Abschluss: Nach einem klassischen Flügellauf über links und Hereingabe nach innen, kam nach kurzem Chaos im Strafraum der gefühlte Mittelstürmer der SG frei zum Schuss und schob unhaltbar flach in die Ecke ein, 1:0.

Kapitän Andre Bornstein rief die grünen Kicker zur Ordnung, und tatsächlich: Die Tulpe stand jetzt besser. Auch die grüne Doppelsechs mit Finn Pelke und Laurenz Schleicher schickte nun die Stürmer inklusive dem grünem Finanzreferent Florian Kern häufiger auf die Reise vor den SG Strafraum.

Das Tor aber fiel erneut für die SG Bundestag. In der 40. Minute zieht eine schnelle SG Doppelspitze durch die Mitte, lässt per Doppelpass zwei Tulpen aussteigen, passt kurz auf halbrechts. Der Rechtsaußen lässt Tulpe Torhüter Jochen Schieborn mit halbhohem Schuss keine Chance: nach längerer Verletzung gerade erst wieder gesundet, muss er zum zweiten Mal hinter sich greifen.

Nach der Pause vollführte die Grüne Tulpe perfektes Angriffspressing. Die sich daraus ergebenen guten Torchancen konnten aber von keiner Tulpe genutzt werden. Um die 70. Minute herum nutzte die SG Bundestag einen ihrer gefährlichen Konter zum 3:0. Durch einen schönen Heber über Tulpe-Keeper Jochen Schieborn zappelte die Entscheidung im Netz. Obwohl die grünen Kicker noch bis zum Schluß alles gaben, ein Ehrentreffer für die Grüne Tulpe sollte an diesem Abend einfach nicht mehr fallen

Die SG Deutscher Bundestag hatte die Partie nahezu jederzeit unter Kontrolle. Immer dann, wenn die Tulpe am Gegentor schnupperte, legten die eiskalten Verwalter nach. Das drei zu Null war dann nur konsequent und der Sieg auch in dieser Höhe in Ordnung: Die Tulpe muss noch an ihrer der Konstanz arbeiten, da kommt das Trainingslager nächste Woche wie gerufen.

 

4383780