Workshop

9: Das Urheberrecht im Internet: Zwischen Partikularinteresse, offenen Lizenzen und gesellschaftlichem Ausgleich

Mitschrift | Aufzeichnung

 

Schaut man sich die Entwicklung des Urheberrechts im Internetzeitalter an, so ist diese von höchst einseitigen Änderungen vor allem zugunsten von Rechteinhabern geprägt. Eingeschränkt wurden dagegen die Rechte der Bürger, aber auch die der Wissenschaft, der Schulen oder der eigentlichen Urheber. Der Workshop möchte neben einer Bestandsaufnahme der aktuellen Rechtslage eine Reihe von konkreten Änderungsvorschlägen vorstellen und diskutieren. Ziel ist es, eine Reform des Urheberrecht anzuregen, die nicht länger dem Schutz von Partikularinteressen dient, sondern einen gesamtgesellschaftlichen Ausgleich ermöglicht.

 

Es diskutieren:

LEONARD DOBUSCH

Freie Universität Berlin

JOERG HEIDRICH
Justiziar Heise-Verlag

PHILIPP OTTO
iRights.info

4385585