Girls´ Day 2016"Bildung ist deine Waffe"

Die grüne Bundestagsfraktion hat zum Girls' Day am 28. April 2016 – wie in den vergangen Jahren auch – Schülerinnen eingeladen, um einen Blick hinter die Kulissen der Bundespolitik zu werfen. Im Gespräch mit der Fraktionsvorsitzende Katrin Göring-Eckardt ging es um die Erfahrungen in der Schule und die Unterstützung durch die Eltern. Bei vielen sind gerade die Mütter eine wichtige Unterstützung. „Meine Mutter sagt immer, Bildung ist deine Waffe‘ “, berichtete eine Schülerin. Alle gemeinsam sahen einen Schulabschluss als äußerst wichtig an. Die Schülerinnen kamen über TIO e.V., einen gemeinnützigen, interkulturellen Verein, der sich für die gleichberechtigte gesellschaftliche Teilhabe von Migrantinnen in Deutschland einsetzt und davon ausgeht, dass Integration von Migrantinnen in erster Linie über die Integration ins Erwerbsleben stattfindet. Junge Frauen von 16 bis 25 Jahren werden auf die externe Prüfung für die erweiterte Berufsbildungsbildungsreife vorbereitet, um ihnen so den Weg in ein selbstbestimmtes Leben zu eröffnen.

Mehrere Bundestagsabgeordnete sprachen mit den Mädchen über ihren Alltag als Politikerin. Doris Wagner kam gerade aus der Abstimmung über die Atalanta-Mission vor Somalia. Katja Dörner berichtete über familien- und zeitpolitische Konzepte der Grünen. Lisa Paus stellte ihren Politikerinnen-Alltag mit den vielfältigen Kontakten und Treffen vor. Die Mädchen nutzten die Möglichkeit und fragten genau nach. „Eigentlich interessiert mich Politik nicht, aber jetzt will ich mehr erfahren“, fasste es nachher eine zusammen.

Zwei Azubis der Fraktion und die Ausbildungsleiterin stellten die Ausbildungsmöglichkeiten in der Fraktion vor. Das Bewerbungsverfahren, der Ausbildungs-Alltag interessierten ebenso wie die Verdienstmöglichkeiten. Aber auch, ob es eine Altersgrenze gibt oder wie gut die Deutschkenntnisse sein müssen, wollten die Schülerinnen wissen. Die Veranstaltung endete mit dem Blick über Berlin von der Reichstagskuppel.

Mehr zum Thema Frauen

Dieser Artikel ist älter als zwei Monate, deshalb werden keine Kommentare mehr angenommen.

4399118