ApothekenProbleme der Arzneimittelversorgung

Seite 2: Versorgungsprobleme anpacken statt Verbote fordern

Katja Dörner, stellvertretende Fraktionsvorsitzende, schilderte zu Beginn ihre persönlichen Erfahrungen mit der verbesserungswürdigen Arzneimittelversorgung in dünn besiedelten Regionen. Der demographische Wandel sei eine Herausforderung für das gesamte Gesundheitswesen. Eine Lösung müsse daher die Versorgungssituation in ihrer Gesamtheit in den Blick nehmen und dürfe keinen isolierten Schnellschuss darstellen. Ein Verbot des Versandhandels für verschreibungspflichtige Arzneimitteln sei nicht rechtssicher umzusetzen und ändere nichts an den strukturellen Problemen der Versorgung.

Mehr zum Thema Gesundheit

Dieser Artikel ist älter als zwei Monate, deshalb werden keine Kommentare mehr angenommen.

4401538