ApothekenProbleme der Arzneimittelversorgung

Seite 8: Der Landapotheker: Wirtschaftliche Probleme der Landapotheken strukturell bedingt

Am Beitrag von Christian Richter, einem Landapotheker aus dem Norden Brandenburgs, wurde deutlich, dass die wirtschaftlichen Probleme von Apotheken in ländlichen Regionen strukturelle Ursachen haben und auch auf das Honorierungssystem der Apotheken zurückzuführen sind. Richter versorgt mit sechs Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern eine Fläche von 250 km2. Der Umsatz seiner Apotheke sei trotz des großen Einzugsbereiches unterdurchschnittlich. Es gäbe nur noch zwei Ärztinnen und Ärzte, die aber im Nachbarort niedergelassen seien. Er sprach sich gegen den Versandhandel aus. Dieser wecke Begehrlichkeiten und Bedarfe. Er forderte ein zukunftsfähiges Honorierungssystem, das auch Anreize für die Versorgung ländlicher Räume schaffe. Die bestehende packungsbezogene Honorierung führe zu Fehlanreizen. Die Beratung, die beispielsweise zum Verzicht auf die Medikation führe, werde nicht vergütet.

Mehr zum Thema Gesundheit

Dieser Artikel ist älter als zwei Monate, deshalb werden keine Kommentare mehr angenommen.

4401544