Zukunft entsteht aus IdeenHeute für morgen investieren

Seite 7: Damit wir in jedem Alter selbstbestimmt leben können

Grüne Zukunftsinvestitionen zielen darauf ab, für alle Generationen „gesundes und barrierefreies Wohnen im Stadtquartier“ zu ermöglichen. Damit wollen wir sozialen Zusammenhalt stärken und die Herausforderungen des demografischen Wandels bewältigen. Mit einem Förderprogramm „Gesundes und barrierefreies Wohnen im Stadtquartier“ knüpfen wir an das Programm „Soziale Stadt“ der Städtebauförderung an. Dazu wollen wir insbesondere folgende Aspekte ergänzen und in die Quartiersstrategien integrieren:

  • Gesundheitsförderung
  • Teilhabe im Alter
  • Mobilität
  • generationenübergreifendes Engagement

Im Rahmen des Programms sollen auch Stadtteilkoordinationsbüros finanziert werden, die als „Kümmerer“ die Strategie voran treiben.

Mit einem „Bewegungsfreiheitsbonus“, einem Zuschuss für den Abbau von Barrieren, wollen wir dem Wunsch vieler Menschen nach mehr Freiräumen in ihren Wohnungen und ihrem Wohnumfeld gerecht werden. Hierzu soll das KfW-Programm „Altersgerecht Umbauen“ weiterentwickelt werden. Nicht nur ältere Menschen können bauliche Hürden schlecht umgehen, auch Kinder, Schwangere und junge Eltern. Mehr Bewegungsfreiheit macht unsere Wohnungen und Quartiere fit für die Zukunft und schafft Platz für Autonomie und persönliche Entfaltung. Ganz nebenbei unterstützen wir mit dem Bewegungsfreiheitsbonus das örtliche Handwerk.

Mit der Finanzierung der Strategie „gesundes und barrierefreies Wohnen im Stadtquartier“ und des „Bewegungsfreiheitsbonus“ wollen wir einen Prozess für lebendige Nachbarschaften und die Aktivierung von gesundheitsförderlichen bis hin zu sorgenden Initiativen anstoßen und eine größere Selbstbestimmtheit durch mehr Freiräume in Wohnungen und im Wohnumfeld der QuartiersbewohnerInnen erreichen.

Mehr zum Thema Haushalt

Dieser Artikel ist älter als zwei Monate, deshalb werden keine Kommentare mehr angenommen.

4395154