Menschen sollen weniger für Pflege zahlen

Gleichstellung
Reinhild Kassing
08.11.2019

Viele Menschen brauchen Pflege.
Weil sie alt sind.
Oder weil sie behindert sind.
Pflege kostet Geld.
Es gibt eine Pflege-Versicherung.
Die Pflege-Versicherung bezahlt aber nur einen Teil der Pflege.
Den Rest der Pflege müssen die Menschen selbst bezahlen.
Oder die Kinder der Menschen müssen die Pflege bezahlen.
Nur wenn die Menschen und ihre Kinder arm sind,
bezahlt das Sozialamt die Pflege.

Auch wenn Menschen Eingliederungs-Hilfe brauchen,
müssen die Menschen und ihre Familie einen Teil bezahlen.

Das will die Grüne Partei im Bundes-Tag:
Menschen, die Pflege brauchen, sollen nicht arm werden.
Menschen, die Eingliederungs-Hilfe brauchen, sollen nicht arm werden.
Und ihre Familien sollen nicht arm werden.
Der Staat soll die Eingliederungs-Hilfe ganz bezahlen.
Die Pflege-Versicherung soll viel mehr von der Pflege bezahlen als jetzt.
Die Menschen sollen viel weniger von der Pflege selbst bezahlen als jetzt.

Der Bundes-Tag hat ein Gesetz gemacht.
Das steht im Gesetz:
Die Kinder von Menschen, die Pflege brauchen,
sollen nur noch dann bezahlen,
wenn sie sehr viel verdienen.
Die Eltern von Menschen, die Eingliederungs-Hilfe brauchen,
sollen gar nichts mehr dafür bezahlen.
Es gibt ein neues Persönliches Geld für Ausbildung.
Mit dem Persönlichen Geld für Ausbildung
können behinderte Menschen eine Ausbildung in einer Firma machen.
Dann müssen sie nicht in die Werkstatt.

Das findet die Grüne Partei im Bundes-Tag:
Das Gesetz ist gut.
Es muss aber noch mehr gemacht werden.