Inklusive Arbeits-Welt

Zusammenarbeiten für mehr Inklusion

Auf dem Gelände einer Werkstatt für behinderte Menschen arbeiten Menschen, die an Tischen sitzen oder im Rollstuhl fahren oder Material tragen.
Schwer-behinderten-Vertretungen spielen eine wichtige Rolle bei Neu-Einstellungen behinderter Menschen. Sie können Werkstatt-Beschäftigte beim Übergang auf den ersten Arbeits-Markt unterstützen.
20.01.2021
  • Viele behinderte Menschen arbeiten in einer Werkstatt.
    Von ihnen finden nur wenige einen Platz auf dem allgemeinen Arbeits-Markt.
  • Schwer-behinderten-Vertretungen spielen in Betrieben eine wichtige Rolle.
    Auch bei Neu-Einstellungen behinderter Menschen.
    Sie können auch Werkstatt-Beschäftigte unterstützen.
  • Das brauchen Schwer-behinderten-Vertretungen dafür:
    mehr Rechte und bessere Arbeits-Bedingungen.

Viele behinderte Menschen arbeiten auf dem allgemeinen Arbeits-Markt.
Sie arbeiten also in Firmen und in Ämtern.
Dort wählen sie Menschen, die sie vertreten.
Diese Menschen heißen: Schwer-behinderten-Vertretungen.

Schwer-behinderten-Vertretungen haben viele Aufgaben.
Das ist eine Aufgabe:
Sie passen auf:
Stellen Firmen und Ämter auch behinderte Menschen neu ein?
Das ist eine andere Aufgabe:
Sie fragen:
Wo gibt es Arbeits-Plätze für behinderte Menschen?
Wie kann man Arbeits-Plätze für behinderte Menschen schaffen?
Wie kann man Arbeits-Plätze für behinderte Menschen ändern?

Beide Aufgaben sind wichtig.
So können behinderte Menschen ihren Arbeits-Platz behalten.
So finden behinderte Menschen neue Arbeits-Plätze.
So können auch Menschen einen Arbeits-Platz bekommen,
die vorher in einer Werkstatt gearbeitet haben.

Die Grüne Partei im Bundes-Tag hat eine Veranstaltungen gemacht.
Die Veranstaltung war im Internet.
Darum ging es bei der Veranstaltung:
Wie können Schwer-behinderten-Vertretungen Menschen helfen,
wenn sie aus der Werkstatt raus wollen?
Was brauchen sie dafür?

Das haben die Menschen bei der Veranstaltung  gesagt:
Schwer-behinderten-Vertretungen brauchen mehr Zeit.
Und sie brauchen mehr Rechte.
Das muss einfacher werden:
Unterstützung bekommen,
wenn man behinderte Menschen einstellt.