Flughafen MünchenBürgerentscheid gilt: Keine 3. Startbahn

Ein Passagierflugzeug der Lufthansa überfliegt ein mehrsstöckiges Wohngebäude in Raunheim.

Die Entscheidung des Verwaltungsgerichtshofs in Bayern, die 17 Klagen gegen den Planfeststellungsbeschluss für die dritte Startbahn zurückzuweisen und keine Revision zuzulassen, ist bedauerlich. Die Kläger werden nun zu entscheiden haben, ob sie eine Nichtzulassungsbeschwerde beim Bundesverwaltungsgericht einreichen.

Unabhängig vom Ausgang des rechtlichen Verfahrens ist aber für uns Grüne klar. Es gibt weder einen verkehrlichen Bedarf noch ein politisches Mandat für den Ausbau des Münchener Flughafens. Denn die Zahl der Flugbewegungen ist rückläufig und es gibt einen Bürgerentscheid in München, der sich klar gegen eine dritte Startbahn ausgesprochen hat.

Die bayerische Landesregierung sollte endlich zur Kenntnis nehmen, dass die dritte Startbahn politisch gescheitert ist. Sie würde wertvolle Natur und ganze Orte zerstören, und sie würde noch mehr Menschen verlärmen als heute.

Mehr zum Thema Mobilität

Dieser Artikel ist älter als zwei Monate, deshalb werden keine Kommentare mehr angenommen.

4390900