Diese Webseite verwendet Cookies zur Auswertung und Optimierung unseres Web-Angebots. Nutzungsdaten dieser Webseite werden nur in anonymisierter Form gesammelt und gespeichert. Einzelheiten über die eingesetzten Cookies und die Möglichkeit, die Nutzungsdatenanalyse zu unterbinden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

Fraktionsbeschluss RadverkehrFür eine aktive Radverkehrspolitik

Das Fahrrad bewegt. Immer mehr Menschen fahren Rad in der Freizeit wie im Alltag. Mit Elektrorädern werden immer größere Distanzen zurückgelegt und neue Zielgruppen erreicht. Radverkehr erhöht die Lebensqualität. Weltweit orientieren sich Städte an Vorbildern wie Kopenhagen oder Amsterdam, die dem Radverkehr seit Jahrzehnten Vorfahrt geben. Immer öfter werden Lastenräder eingesetzt, um Kinder, den Wocheneinkauf oder Bestellungen zu transportieren.

Das Fahrrad bewegt – und deswegen muss sich auch die Verkehrspolitik bewegen:

  • Das Fahrrad garantiert umweltfreundliche Mobilität, ist emissionsfrei und leise. Radverkehr ist ein Baustein für das Erreichen unser Klimaziele.
  • Wo Fahrräder sicher und zügig unterwegs sind, vermindern sie Verkehrsdichte und Stau.
  • Das Fahrrad verbessert die Anbindung an den öffentlichen Verkehr, wenn gute Abstellmöglichkeiten an Bahnhöfen und Haltestellen bestehen – auch in ländlichen Regionen.
  • Radfahren fördert die Gesundheit und senkt Kosten im Gesundheitssystem
  • Das Fahrrad ist ein günstiges Verkehrsmittel, der Ausbau der Radverkehrsinfrastruktur erfordert geringe öffentliche Finanzmittel.

Wir Grüne im Bundestag stehen für eine Verkehrspolitik, die die positive Entwicklung des Radverkehrs aufgreift, statt sie sich selbst zu überlassen. Bislang schöpft Deutschland die Potenziale des Fahrrads für klimafreundliche Mobilität bei weitem nicht aus. Das wollen wir ändern. Radfahren muss für alle leichter, bequemer und sicherer werden – vom Kindergartenkind bis zur Generation „Siebzig plus“. Dafür muss auch der Bund stärker als bisher Verantwortung übernehmen. Wir Grüne im Bundestag fordern die Bundesregierung auf, Radwege an Bundesstraßen auszubauen, die Errichtung von Radschnellwegen zu unterstützen und das Straßenverkehrsrecht an die Zunahme des Radverkehrs anzupassen. Wir wollen die Verbreitung von E-Lastenrädern stärken und die Kombination von Fahrrad und öffentlichem Verkehr verbessern.

Näheres finden Sie in unserem Fraktionsbeschluss „Hochschalten statt ausbremsen – Für eine aktive Radverkehrspolitik“.

Mehr zum Thema Mobilität