Zukunft geht nur grün!Grüne Aufgaben und Ziele

Der Nachhaltigkeitsbeirat (externer Link) arbeitet anders als die Fachausschüsse im Konsens aller im Bundestag vertretenen Parteien. Seine Aufgaben bestimmen sich nach dem Einsetzungsbeschluss (externer Link), der jede Wahlperiode neu erfolgen muss. Er begleitet die Nachhaltigkeitspolitik der Bundesregierung auf nationaler, europäischer und internationaler Ebene. Nachhaltigkeit berührt alle Fachbereiche, damit „mischt sich“ der Beirat in die Arbeit der Fachausschüsse ein, wenn er Belange sieht, die eine nachhaltige Entwicklung beeinträchtigen oder befördern können – allerdings nur dann, wenn ein Konsens aller im Bundestag vertretenen Parteien erzielt werden kann.

Die persönlichen Ziele der vier Mitglieder:

Dr. Valerie Wilms, Obfrau und ordentliches Mitglied: „Nachhaltigkeit muss Parteigrenzen überwinden. Deshalb kämpfe ich um jeden Schritt, den die Koalition bereit ist, in Richtung nachhaltige Lebens- und Wirtschaftsweise zu gehen.“

Beate Walter-Rosenheimer, ordentliches Mitglied: „Nach Morgen schauen und die Zukunft gestalten – nachhaltige Politik bedeutet für mich, den kommenden Generationen eine GERECHTE Welt im Gleichgewicht zwischen Umwelt, Sozialem und Wirtschaft zu hinterlassen. Gleichzeitig müssen wir über den Tellerrand schauen und die Lebensbedingungen für benachteiligte Regionen schon heute verbessern.“

Harald Ebner, stellvertretendes Mitglied: „Ohne echte Nachhaltigkeit haben wir keine Zukunft – und auch keine Generation nach uns. Feigenblätter helfen da nicht weiter. Unser Wirtschaften nachhaltig zu gestalten muss dem gerecht werden, was in den 1980ern auf unseren Wahlplakaten stand: "Wir haben die Erde von unseren Kindern nur geborgt"!

Peter Meiwald, stellvertretendes Mitglied: "Enkeltaugliche Politik – Lebensqualität gerecht verteilen und Überlebensgrundlagen erhalten. Um dorthin zu kommen, stehe ich für eine ganzheitliche Sicht der Dinge."

Mehr zum Thema Nachhaltigkeit

Dieser Artikel ist älter als zwei Monate, deshalb werden keine Kommentare mehr angenommen.

4392441