Diese Webseite verwendet Cookies zur Auswertung und Optimierung unseres Web-Angebots. Nutzungsdaten dieser Webseite werden nur in anonymisierter Form gesammelt und gespeichert. Einzelheiten über die eingesetzten Cookies und die Möglichkeit, die Nutzungsdatenanalyse zu unterbinden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

04Jun

Fachgespräch

70 Jahre Staat Israel – eine junge Gesellschaft im Wandel

Inhalt

70 Jahre Staat Israel sind ein Grund zur Freude und zum Feiern. 70 Jahre Staat Israel sind ein Grund zum Innehalten und zur Reflektion.

Der 70. Jahrestag der Staatsgründung Israels ist begleitet von unterschiedlichen und gegensätzlichen Sichtweisen: Bewunderung für die Dynamik, Widerstandsfähigkeit und Innovationskraft der Gesellschaft; zuweilen Irritation über die Härte in der Politik; Solidarität angesichts der sozialen, religiösen, ethnischen, kulturellen und politischen Spannungen, Gegensätze und Herausforderungen, von denen wir viele teilen.

Die deutschen Beziehungen zum Staat Israel gründen auf der Verantwortung für die deutsche Geschichte, die Verfolgung und Ermordung der europäischen Juden durch Deutsche. Sie sind aber auch verbunden mit dem israelisch-palästinensischen Konflikt, der manchen heute als nicht lösbar erscheint.

Nicht zuletzt ist die Debatte über die deutsch-israelischen Beziehungen mit der Frage verknüpft, wie der Staat Israel in 10, in 20 und in 30 Jahren aussehen wird. Eine Frage, die zwar in Israel wie in Deutschland zuweilen gestellt, die aber in der tagespolitischen Auseinandersetzung vernachlässigt wird.

Auf diesem Hintergrund wollen wir mit unseren Gästen vor allem diskutieren, welche wesentlichen Wandlungen die israelische Gesellschaft in den nunmehr 70 Jahren ihrer Existenz vollzogen hat, bzw. welchen Wandlungsprozessen sie unterliegt.

Programm

Programm

17.30Anmeldung
18.00

Begrüßung und Einführung

Katrin Göring-Eckardt MdB
Fraktionsvorsitzende
Bündnis 90/Die Grünen Bundestagsfraktion

Shahar Arieli
Botschaft des Staates Israel

18.15

Podiumsdiskussion

Prof. Naomi Chazan
Hebräische Universität Jerusalem, Van Leer Jerusalem Institute

Sapir Sluzker Amran
Bloggerin, Aktivistin, Association for Civil Rights in Israel

Shalom Bogoslawski
Blogger, Aktivist, Stadtführer in Jerusalem

Dr. Thabet Abu Rass
The Abraham Fund Initiatives

Moderation: Omid Nouripour MdB
Sprecher für Außenpolitik
Bündnis 90/Die Grünen Bundestagsfraktion

ca. 20.00Ende der Veranstaltung

Anreise

Mit der U- oder S-Bahn bis Haltestelle „Hauptbahnhof“ oder „Bundestag“ (U-Bahn 55) oder mit dem Bus 100 bis zur Haltestelle „Reichstag/Bundestag oder mit dem Bus TXL bis Haltestelle „S- und U-Bahn „Brandenburger Tor“. Um in das Paul-Löbe-Haus zu gelangen, benötigen Sie ein amtliches Personaldokument. Eine namentliche Anmeldung mit Angabe des Geburtsdatums ist erforderlich.

Über den Eingang Paul-Löbe-Alle 2 - Südeingang - (gegenüber vom Reichstagsgebäude) gelangen Sie zum Veranstaltungsort.