Diese Webseite verwendet Cookies zur Auswertung und Optimierung unseres Web-Angebots. Nutzungsdaten dieser Webseite werden nur in anonymisierter Form gesammelt und gespeichert. Einzelheiten über die eingesetzten Cookies und die Möglichkeit, die Nutzungsdatenanalyse zu unterbinden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

10Okt

Fachgespräch

Ausgesummt? Wege zur bienen- und insektenfreundlichen Landwirtschaft

Inhalt

Darum geht's

Langzeituntersuchungen belegen für viele Regionen einen dramatischen Insektenschwund. Diese Entwicklung hat katastrophale Folgen für unsere Ökosysteme und gefährdet auch die Bestäubung von Kulturpflanzen. Die Intensivierung der Landwirtschaft trägt mit hohem Pestizideinsatz, blütenarmen Monokulturen und Überdüngung früher artenreicher Wiesen dabei selbst wesentlich zum Problem bei.

Auf EU-Ebene wurden zwar kürzlich drei Wirkstoffe der bienengiftigen Neonicotinoide im Freiland verboten. Studien zeigen jedoch, dass noch erlaubte Gifte wie Thiacloprid und neue ähnlich wirkende Substanzen ebenfalls massive Risiken für Bienen und andere Bestäuber bergen.

Auch eine klare Kursänderung in der Agrarpolitik insgesamt ist bislang nicht in Sicht. Im Eckpunktepapier der Bundesregierung für ein Aktionsprogramm Insektenschutz fehlen wirksame Hebel wie eine umfassende Pestizidreduktionsstrategie oder die Umschichtung von Agrargeldern zugunsten bienenfreundlicher Bewirtschaftungsformen.

Wir wollen mit Fachleuten und interessierten BürgerInnen u.a. zu folgenden Fragen diskutieren:

  • Was ist der aktuelle Erkenntnisstand zum Insektensterben und seinen Ursachen?
  • Was wissen wir über Risiken noch erlaubter Neonicotinoide und verwandter Substanzen?
  • Wie sieht eine bestäuberfreundliche Landwirtschaft aus und wie muss die Agrarförderung gestaltet werden, damit Insektenschutz für Landwirte attraktiv ist?

Programm

Programm

16.45Anmeldung
17.30

Begrüßung und Einführung

Steffi Lemke MdB
Sprecherin für Naturschutzpolitik
Bündnis 90/Die Grünen Bundestagsfraktion

17.35

Aktueller Stand und Ursachen des Insektensterbens

Dr. Melanie von Orlow
2. Vorsitzende Naturschutzbund (NABU)
Fachgruppe Hymenopterenschutz

17.50Fragen, Diskussion und Kurzzusammenfassung der Ergebnisse
18.10

Gefährdung von Bestäubern durch Insektizide

Kurzeinführung
Harald Ebner MdB

Sprecher für Gentechnik- und Bioökonomiepolitik
Bündnis 90/Die Grünen Bundestagsfraktion

Auswirkungen von Thiacloprid auf Bienen
Prof. Dr. Dr. Randolf Menzel

Institut für Biologie der Freien Universität Berlin

Neue bienenschädliche Gifte ante portas
Lars Neumeister

PAN Germany

18.45Fragen, Diskussion und Kurzzusammenfassung der Ergebnisse
19.00 Pause
19.10

Ansätze für insektenfreundliche Landwirtschaft

Kurzeinführung
Friedrich Ostendorff MdB

Sprecher für Agrarpolitik
Bündnis 90/Die Grünen Bundestagsfraktion

Vorstellung des Bienenaktionsplans von BUND und Aurelia Stiftung
Thomas Radetzki
Aurelia Stiftung

Projekt Bienenstrom und bienenfreundlicher Pflanzenschutz
Walter Haefeker
Präsident des Europäischen Berufsimkerverbandes

19.45Fragen und Kurzzusammenfassung der Ergebnisse
19.55

Gesamtdiskussion und Zusammenfassung
Moderation: Harald Ebner, MdB

20.30Ende der Veranstaltung

Anreise

Mit der S-Bahn bis zur Haltestelle „Hauptbahnhof“ oder „Brandenburger Tor“ oder mit dem Bus 100 bis zur Haltestelle „Reichstag/Bundestag“ oder mit dem Bus TXL bis Haltestelle „S- und U-Bahn „Brandenburger Tor“. Über den Eingang Dorotheenstr. 101 gelangen Sie zum Veranstaltungsort.