Diese Webseite verwendet Cookies zur Auswertung und Optimierung unseres Web-Angebots. Nutzungsdaten dieser Webseite werden nur in anonymisierter Form gesammelt und gespeichert. Einzelheiten über die eingesetzten Cookies und die Möglichkeit, die Nutzungsdatenanalyse zu unterbinden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

24Sep

Fachgespräch

Goldrausch der Tiefsee - Umwelt und Biodiversität schützen

Inhalt

Darum geht's

Die wirtschaftliche Ausbeutung unseres Planeten nimmt immer besorgniserregendere Zustände an. Das nächste Ziel der Industrialisierung ist die Tiefsee. Dabei weiß die Menschheit mehr über den Mond, als über die Ökosysteme der Tiefsee. Schon im Herbst 2019 soll vor der Küste Papua Neuguineas das erste kommerzielle Tiefseebergbau-Projekt durchgeführt werden. Für Biodiversität und Umwelt in Papua Neuguinea drohen verheerende Konsequenzen.

Auch Deutschland besitzt zwei Lizenzen zur Exploration und Förderung in der Tiefsee. Die Bundesregierung will in naher Zukunft so genannte Pilot-Mining-Tests durchführen und Technologiestandort für eine weitere Ausbeutung der Meere werden.

Deshalb wollen wir mit Aktivist*innen aus Papua Neuguinea sowie Akteur*innen aus Wissenschaft, Zivilgesellschaft und Behörden diskutieren. Welche Gefahren für Biodiversität und Umwelt entstehen durch den Tiefseebergbau? Welche Standards müssen an den Tiefseebergbau angelegt werden, damit er mit dem Erreichen des Nachhaltigen Entwicklungsziel 14 (Leben unter Wasser) vereinbar ist? Wie kann man das steuern und kontrollieren? Welche aktuellen Entwicklungen gibt es international und wie wird die Bundesregierung ihrer Verantwortung mit den bestehenden Lizenzen gerecht?

Programm

16.00 Anmeldung
16.15

Begrüßung

Steffi Lemke MdB
Sprecherin für Naturschutzpolitik
Bündnis 90/Die Grünen Bundestagsfraktion
16.20

Bericht aus Papua Neu Guinea

Christina Tony
Bismarck Ramu Group
16.30

Studienvorstellung: Experimenteller Meeresbodenbergbau in der Bismarcksee: Hintergründe, Folgen, Widerstand

Kai Kaschinski
Fair Oceans
16.45

Diskussion und Fragen

Claudia Müller MdB
Sprecherin für maritime Wirtschaft
Bündnis 90/Die Grünen Bundestagsfraktion
17.15

Gefahren des Tiefseebergbaus für die Biodiversität und Deutschlands Rolle

Prof. Dr. Andrea Koschinsky-Fritsche
Jacobs University Bremen
17.30

Entwicklung, Pläne und Vorstellungen der deutschen und globalen Industrie
zum Tiefseebergbau

Johannes Post
DeepSea Mining Alliance

17.45

Auf dem Weg zum Deep Sea Mining Code? Verhandlungen bei der Internationalen Meeresbodenbehörde

Hans-Peter Damian
Umweltbundesamt
18.00

Impulsantwort

Marie-Luise Abshagen
Forum Umwelt und Entwicklung
18.05

Diskussion und Fragen 

Claudia Müller MdB
18.45

Fazit, Politischer Ausblick und Grüne Schlussfolgerungen

Steffi Lemke MdB
Claudia Müller MdB
19.00 Ende

Mit der U- oder S-Bahn bis Haltestelle "Hauptbahnhof" oder "Brandenburger Tor" oder mit dem Bus 100 bis zur Haltestelle "Reichstag/Bundestag" oder mit dem Bus TXL bis Haltestelle

S- und U-Bahn "Brandenburger Tor". Über den Eingang West vom Paul-Löbe-Haus, Konrad-Adenauer-Str. 1, gelangen Sie zum Veranstaltungsort. Um in das Paul-Löbe-Haus zu gelangen, benötigen Sie ein amtliches Personaldokument. Eine namentliche Anmeldung mit Angabe des Geburtsdatums ist erforderlich.