Diese Webseite verwendet Cookies zur Auswertung und Optimierung unseres Web-Angebots. Nutzungsdaten dieser Webseite werden nur in anonymisierter Form gesammelt und gespeichert. Einzelheiten über die eingesetzten Cookies und die Möglichkeit, die Nutzungsdatenanalyse zu unterbinden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

28Nov

Veranstaltungsreihe: Immobilienmärkte im Fokus – Gemeinwohl vor Rendite

Grundsteuer und Bodenfonds als Instrumente einer aktiven Bodenpolitik vor Ort

Inhalt

Darum geht’s

Für Spekulant*innen war das Geschäft mit Bauland selten so lukrativ wie momentan. Die Folgen: Günstiger Wohnraum ist knapp und die Mieten steigen. Auf der anderen Seite liegen Flächen trotz steigender Baulandpreise brach.

Im dritten Teil unserer Fachgesprächsreihe „Banken, Börsen, Betongold - Immobilienmärkte im Fokus“ wollen wir mit Ihnen und Expert*innen darüber ins Gespräch kommen, wie Städte und Gemeinden Bodenspekulation effektiv begrenzen und Bürger*innen vor Ort in solidarisch-gemeinschaftliche Bodenpolitik einbinden können.

In diesem Zusammenhang möchten wir diskutieren, welche finanzpolitischen Instrumente auf Bundes-, Landes- und kommunaler Ebene geeignet sind, den Kommunen in jeder Haushaltslage die Möglichkeit zu geben, Bodenspekulationen zu begrenzen. Hierbei sollen exemplarisch besonders die Instrumente Grundsteuer, Grundsteuer C (oder Baulandsteuer) und Bodenfonds genauer betrachtet werden. Ebenso soll die Fragen in die Debatte Eingang finden, inwiefern die Einrichtung von Bodenfonds interessant sein könnte und wo diese ansetzen müssen, um eine wirksame Bodenbevorratung zu ermöglichen.

Wir laden Sie herzlich ein, mit uns zu diskutieren.

Programm

Programm

16.30Anmeldung
17.00

Begrüßung

Daniela Wagner MdB
Sprecherin für Stadtentwicklung
Bündnis 90/Die Grünen Bundestagsfraktion

17.10

Impulsvortrag zur Thematik Bodenspekulation

Johannes Edelhoff
Redakteur beim Magazin „Panorama“

Podiumsdiskussion zu Grundsteuer und Bodenfonds als Instrumente einer aktiven, solidarisch-gemeinschaftlichen  Bodenpolitik vor Ort

Moderation: Daniela Wagner MdB

DiskutantInnen:

Stefan Schmidt MdB
Sprecher für Kommunalfinanzen
Bündnis 90/Die Grünen Bundestagsfraktion

Katrin Schmidberger MdA
Sprecherin für Wohnen und Mieten
Bündnis 90/Die Grünen im Abgeordnetenhaus

Irene Mohr
Architektin und Mitglied der Stiftung Trias

Uwe Zimmermann
Hauptgeschäftsführer des Deutschen Städte- und Gemeindebunds

Ricarda Pätzold
Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Deutschen Institut für Urbanistik

19.00

Abschlussdiskussion mit DEM Publikum

Moderation: Daniela Wagner MdB

20.00

Zusammenfassung

Daniela Wagner MdB

20.15

Ende der Veranstaltung

Anreise

Mit der S-Bahn bis zur Haltestelle „Brandenburger Tor“ oder mit dem Bus 100 bis zur Haltestelle „Reichstag/Bundestag“ oder mit dem Bus TXL bis Haltestelle „Marschallbrücke“. Über den Eingang Dorotheenstr. 100 gelangen Sie zum Veranstaltungsort.