Diese Webseite verwendet Cookies zur Auswertung und Optimierung unseres Web-Angebots. Nutzungsdaten dieser Webseite werden nur in anonymisierter Form gesammelt und gespeichert. Einzelheiten über die eingesetzten Cookies und die Möglichkeit, die Nutzungsdatenanalyse zu unterbinden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

28Sep

Fachgespräch

Kunst für alle, alle für die Kunst - Crowdfunding in der Kulturfinanzierung

Inhalt

Für Kunst und Kultur braucht es nicht nur kreative Ideen, sondern auch Geld. Weil die Finanzierungsfrage bei vielen Projekten eine entscheidende Hürde darstellt, wird Crowdfunding in der Kulturszene als alternative Finanzierungsform und effektive Ergänzungsfinanzierung immer beliebter. Insbesondere im Film- und im Musikbereich gibt es inzwischen bedeutende Projekte, die erst mit Hilfe von Crowdfunding umgesetzt werden konnten. Speziell auch Nischenthemen können so direkt von ihrem Publikum finanziert und möglich gemacht werden, was wiederum die Vielfalt im Kulturbereich fördert. Crowdfunding scheint eine mögliche Antwort für die Finanzierungsfrage zu sein.

Im Fachgespräch wollen wir die Möglichkeiten und Grenzen dieser alternativen Form der Kulturfinanzierung mit Expertinnen und Experten diskutieren. Wir wollen uns mit Vertreterinnen und Vertretern der Kulturbranche über die Frage austauschen, ob Crowdfunding eine Chance oder ein Lückenbüßer ist, in welchen Verhältnis Crowdfunding zur öffentlichen Kulturförderung stehen sollte und wo es gegebenenfalls Regulierungsbedarf gibt.

Programm

Programm

13.30Anmeldung
14.00

Begrüßung und Einführung ins Thema

Tabea Rößner MdB
Sprecherin für Netzpolitik und Verbraucherschutz, Film- und Medienexpertin
Bündnis 90/Die Grünen Bundestagsfraktion

14.10

Podiumsdiskussion: Crowdfunding in der Kulturfinanzierung

  • Anke Johannsen - Musikerin
  • Stephan Popp – Geschäftsführung Crowdfunding Campus GmbH
  • Frieder Scheiffele – Filmproduzent, Gesellschafter und Geschäftsführer Schwabenlandfilm GmbH      
  • Karsten Wenzlaff
    Gründer und Geschäftsführer von ikosom, Institut für Kommunikation in sozialen Medien
    Leiter des EU-Projektes Crowdfundport.eu in Deutschland

Moderation: Tabea Rößner MdB und
Erhard Grundl MdB

Sprecher für Kulturpolitik
Bündnis 90/Die Grünen Bundestagsfraktion

16.00Publikumsfragen und -diskussion
16.40

Ausblick

Erhard Grundl MdB

17.00Ende der Veranstaltung

Anreise

Mit der U- oder S-Bahn bis Haltestelle „Hauptbahnhof“ oder „Brandenburger Tor“ oder mit dem Bus 100 bis zur Haltestelle „Reichstag/Bundestag“ oder mit dem Bus TXL bis Haltestelle S- und U-Bahn „Brandenburger Tor“. Über den Eingang West vom Paul-Löbe-Haus, Konrad-Adenauer-Str. 1, gelangen Sie zum Veranstaltungsort.