Diese Webseite verwendet Cookies zur Auswertung und Optimierung unseres Web-Angebots. Nutzungsdaten dieser Webseite werden nur in anonymisierter Form gesammelt und gespeichert. Einzelheiten über die eingesetzten Cookies und die Möglichkeit, die Nutzungsdatenanalyse zu unterbinden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

10Mai

Parlamentarischer Abend

Parlamentarischer Regenbogenabend 2019

Inhalt

QUEER LIVES MATTER

Am 10. Mai 2019 heißt es: Willkommen zum 13. Parlamentarischen Regenbogenabend der Bundestagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen!

In über 70 Staaten werden Menschen dafür bestraft, wen sie lieben oder wer sie sind. In einzelnen Staaten droht sogar die Todesstrafe. Fast die Hälfte der Menschheit lebt in Ländern, in denen Lesben, Schwule, Bisexuelle, trans* und intergeschlechtliche Personen staatlich diskriminiert, brutal verfolgt oder gar umgebracht werden. Und noch weit mehr können sich weder auf staatlichen Schutz noch gesellschaftliche Solidarität verlassen, wenn sie Opfer von Hetze, Hass oder Gewalt werden. Diese Schande darf niemanden kalt lassen, sondern muss zu beherztem politischem Handeln führen.

In anderen Ländern, auch in Deutschland, gibt es dagegen große Fortschritte. Nach langen Kämpfen wurde rechtliche Anerkennung erreicht und die Akzeptanz ist deutlich gestiegen. Aber auch hier sind Hass und Hetze nicht verschwunden und es gibt politische Kräfte, die das Rad zurückdrehen wollen.

50 Jahre nach Stonewall wollen wir darüber diskutieren, wie die Situation von Lesben, Schwulen, Bisexuellen, trans* und intergeschlechtlichen Menschen weltweit und in Deutschland ist und was wir gemeinsam für Gleichberechtigung und Selbstbestimmung tun können. Darüber möchten wir mit Ihnen und Euch ins Gespräch kommen.

Wir freuen uns auf Ihr/Euer Kommen!

Programm

Programm

18.30Einlass und Anmeldung
19.30

Begrüßung

Claudia Roth MdB
Vizepräsidentin des Deutschen Bundestages

19.40

Musikalisches Intermezzo Teil 1

Vivian Kanner (Gesang) und Maxim Shagaev (Akkordeon)

19.45

Gespräch über die Situation von LSBTI in Brasilien und Polen

Yga Kostrzewa
Lesbische Aktivistin aus Polen
Jean Wyllys
Ehemaliger brasilianischer Parlamentarier

Moderation:
Ulle Schauws MdB
Sprecherin für Queerpolitik und Frauenpolitik
Bündnis 90/Die Grünen Bundestagsfraktion
Sven Lehmann MdB
Sprecher für Queerpolitik und Sozialpolitik
Bündnis 90/Die Grünen Bundestagsfraktion

20.15

Musikalisches Intermezzo Teil 2

Vivian Kanner (Gesang) und Maxim Shagaev (Akkordeon)

20.30

Get together mit Musik und Tanzen

Musik: DJin Marsmädchen

23.30Ende der Veranstaltung
Während der Veranstaltung besteht die Möglichkeit, den Film ‚QUEER LIVES MATTER‘ von Markus Kowalski (2019, 30 Minuten) auf einer Bildschirmpräsentation (mit Kopfhörern) anzuschauen.

Anreise

Mit der U- oder S-Bahn bis Haltestelle „Hauptbahnhof“ oder „Bundestag“ (U-Bahn 55) oder mit dem Bus 100 bis zur Haltestelle „Reichstag/Bundestag oder mit dem Bus TXL bis Haltestelle „S- und U-Bahn „Brandenburger Tor“. Über den Eingang West (gegenüber dem Kanzleramt) gelangen Sie zum Veranstaltungsort. Um in das Paul-Löbe-Haus zu gelangen, benötigen Sie ein amtliches Personaldokument. Eine namentliche Anmeldung mit Angabe des Geburtsdatums ist erforderlich.

Über den Eingang West vom Paul-Löbe-Haus, Konrad-Adenauer-Str. 1, gelangen Sie zum Veranstaltungsort.