Digitalisierung in der Landwirtschaft

Beschlussempfehlung und Bericht Ausschusses für Ernährung und Landwirtschaft zum Antrag der Fraktionen der CDU/CSU und SPD

Chancen der Digitalisierung nutzen – offener Zugang und standardisierte Datenformate für eine zukunftsfähige Landwirtschaft 4.0

Die Digitalisierung hat auch in der Landwirtschaft Einzug gehalten. Dies reicht vom GPS-unterstützten Ackerbau, dem Einsatz von Sensorik in Maschinen und Geräten zur Düngung und dem Einsatz von Pestiziden bis hin zum digitalen Stallmanagement. Die Bundesregierung muss die Neuerungen durch Digital Farming gezielt für einen sozial-, umwelt- und tierverträglichen Umbau der Landwirtschaft nutzen und die sich daraus ergebenden Chancen auch für kleine und mittlere Unternehmen zu eröffnen.
Gerade für den letzten Aspekt hält der Antrag der Koalitionsfraktionen überhaupt keine Lösungen bereit. Wenn aber die Frage ungeklärt bleibt, wie man kleinen und mittleren Betrieben den Zugang zu der teuren Technologie, droht die Digitalisierung das Höfesterben zu beschleunigen. Auch zum Ausbau der Glasfaserversorgung und des 5 G-Netzes bleiben Union und SPD neue schlüssige Ansätze schuldig. So wird Deutschland seine miese Platzierung im europäischen Vergleich nicht los.