Hasskriminalität gegen Frauen

Antrag der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN

Hasskriminalität und andere Formen von Gewalt gegen Frauen endlich erfassen und wirksam bekämpfen

Jeden dritten Tag bringt in Deutschland ein Mann seine Partnerin oder Ex-Partnerin um. Dunkelfeldstudien ergeben, dass jede dritte Frau einmal im Leben von Gewalt betroffen ist. Und auch im Netz sind Frauen in besonderer Weise bedroht. Nichtsdestotrotz wird die Bekämpfung von geschlechtsspezifischer Gewalt und Tötungen von Frauen durch die Bundesregierung noch immer vernachlässigt. Auch werden Gewaltverbrechen, die aus Frauenhass begangen werden, bislang nicht als Hassverbrechen gezählt. Die bisherigen Erkenntnisse belegen jedoch, dass sich die Bundesregierung intensiver mit dem Phänomen schwerer und schwerster Straftaten gegen Frauen beschäftigen muss, auch im Hinblick auf entsprechende Hasskriminalität und Formen digitaler Gewalt gegen Frauen. Deshalb fordern wir die Bundesregierung in einem Antrag im Deutschen Bundestag dazu auf, hier sehr viel deutlicher als bislang tätig zu werden und zeigen anhand einer Reihe detaillierter Maßnahmen auf, was sich genau ändern muss, um endlich mehr Sicherheit für Frauen in Deutschland zu schaffen.

Initiativen

Antrag Hasskriminalität gegen Frauen