Mobilität der Zukunft

Mobilität der Zukunft

Mobilität der Zukunft - das heißt für uns Grüne im Bundestag, eine Verkehrswende hin zu sauberen Auto- und Lkw-Antrieben und zu einer Verlagerung auf Schiene, ÖPNV und Rad einzuleiten. Dass seit Jahren in Sachen moderner Verkehrspolitik nichts geschieht, machen die unverändert hohen Treibhausgasmengen des Verkehrssektors deutlich - aber auch die täglichen Staus, Zugverspätungen und mitunter sehr schweren Unfälle, bei den Radfahrende und Fußgänger*innen zu Schaden kommen. Wir Grüne setzen in der Nachhaltigkeitswoche des Bundestages daher einen doppelten Schwerpunkt: Zum einen fordern wir die Bundesregierung dazu auf, die Verkehrssicherheit auf allen Straßen zu erhöhen und dazu etwa auf allen Bundesautobahnen eine allgemeine Höchstgeschwindigkeit einzuführen. Innerorts soll als Regelgeschwindigkeit Tempo 30 km/h gelten. In einem zweiten Schwerpunkt thematisieren wir die anhaltende Dominanz des Straßenbaus, der in den vergangenen Jahren zu immer mehr Auto- und Lkw-Verkehr geführt hat. Konkret fordern wir die Bundesregierung zu einem Moratorium beim Neubauprojekt A 49 in Hessen auf - ein Projekt, das durch einen intakten Mischwald eine kilometerlange Schneise schlagen würde. In Zeiten der sich verschärfenden Klimakrise ein zukunftsvergessenes Vorhaben der schwarz-roten Bundesregierung.

Mehr zum Thema