Nationale Tourismusstrategie

Beschlussempfehlung und Bericht des Ausschusses für Tourismus zum Antrag der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN

Nationale Tourismusstrategie fair, sozial, ökologisch und klimafreundliche gestalten

Wir fordern die Bundesregierung mit unserem Antrag zur Nationalen Tourismusstrategie auf, die Rahmenbedingungen für einen zukunftsfähigen Tourismus ab 2020 sozial, ökologisch, fair und klimafreundlich zu gestalten.
Die von der Bundesregierung Ende April verabschiedeten Eckpunkte versteifen sich einseitig auf wirtschaftliche Aspekte. Tourismus bedeutet aber viel mehr als nur Wirtschaftswachstum: Wir wollen einen klima- und umweltfreundlichen Tourismus stärker fördern. Dem Phänomen des "Overtourism" wollen wir entgegen wirken, indem wir ländliche Regionen stärken und für einen sozialverträglichen Tourismus plädieren. Wir fordern den Ausbau und die Förderung nachhaltiger Tourismusangebote sowie Investitionen in den Umbau der bereits von der Klimakrise betroffenen Tourismusangebote.
Kleine und mittelständische Unternehmen müssen vielseitig und nachhaltig gefördert werden, damit ihr Überleben gesichert wird. Das gilt sowohl für die Digitalisierung und den Bürokratieabbau, genauso wie für eine gut ausgebaute Infrastruktur, auch in strukturarmen Regionen Deutschlands. Dem Arbeits- und Fachkräftemangel im Hotel- und Gaststättengewerbe wollen wir mithilfe attraktiver Angebote ein Ende setzen und die Tourismusberufe wieder ansprechender gestalten.
In der Tourismuspolitik werden viele politische Felder zusammengebracht, die wir in unserem Antrag vereinen. Wir demonstrieren, dass nachhaltiges Wirtschaften keinen Widerspruch zu einem gesunden Wachstum darstellt.