Wohnheimplätze für Studierende

Antrag der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN

Offensive für bezahlbaren Wohnraum für Studierende

Zelte auf dem Campus, lange Wartelisten für Wohnheimplätze. Zum Start des neuen Semesters strömen wieder hunderttausende Erstsemester in die Hörsäle. Doch in vielen Universitätsstädten herrscht krasse Wohnungsnot. Das wollen wir ändern.
In unserem Antrag „Offensive für bezahlbaren Wohnraum für Studierende“ fordern wir die Bundesregierung zum Start des Wintersemesters auf, mit den Ländern über mehr Wohnheimplätze für Studierende zu verhandeln. Außerdem wollen wir die Förderung des Bundes für günstige Mietwohnungen in den Unistädten deutlich ausweiten und den Wohnzuschuss im BAföG an die durchschnittliche Miete vor Ort koppeln. Union und SPD haben in ihrem Koalitionsvertrag versprochen, mehr Wohnraum für Studierende zu schaffen und Wohnheimplätze zu fördern. Bisher hat die Bundesregierung aber nichts dafür getan, dass jeder kluge Kopf auch ein Dach findet. Mit unserer grünen Offensive für studentischen Wohnraum wollen wir dafür sorgen, dass die Wahl des Studienorts nicht vom Geldbeutel der Eltern abhängt und die Miete für alle Studierende bezahlbar wird.