Katrin Göring-Eckardt zu Geburtshilfe

Zum Thema Geburtshilfe finden Sie nachfolgend ein Statement von Katrin Göring-Eckardt, Fraktionsvorsitzende:

"Wir wollen, dass es wieder mehr Hebammen gibt. Es muss doch klar sein, dass im Kreißsaal bei einer Geburt eine Hebamme für eine werdende Mutter zuständig ist und dass sie Zeit hat und sich wirklich kümmern kann. Wir wollen dafür sorgen, dass es mehr Kreissäle gibt, gerade in Ballungszentren. Und dazu gehören natürlich auch Geburtshäuser in der Nähe von Kliniken. Wir wollen dafür sorgen, dass die Hebammen endlich anständig bezahlt werden, dass sie nicht Schwierigkeiten haben mit dem Haftpflichtschutz. Wir brauchen die Hebammen, und wir brauchen sie auch in den Kreissälen. Und wir wollen natürlich auch den werdenden Müttern helfen. Und deswegen muss die Haushaltshilfe nach der Geburt selbstverständlich sein. Das hilft allen, aber gerade auch denen, die Alleinerziehend sind."

4402925