Pressemitteilung vom 30.04.2019

15 Jahre EU-Osterweiterung - eine europäische Erfolgsgeschichte

Zum 15. Jahrestag der EU-Osterweiterung am 1. Mai erklärt Manuel Sarrazin, Sprecher für Osteuropapolitik:

Am 1. Mai feiern wir das 15. Jubiläum der EU-Osterweiterung. Wir feiern europäische Erfolgsgeschichte. 2004 machten Estland, Lettland, Litauen, Malta, Polen, Slowakei, Slowenien, Tschechien, Ungarn und Zypern unsere Union reicher und vielfältiger. Die europäische Integration hat enorm positive gesellschaftliche, politische und wirtschaftliche Transformationsprozesse in diesen Ländern und damit in der gesamten EU entfacht.

Seien wir heute so mutig wie damals und unterstützen wir diese Transformation auch in Nordmazedonien und Albanien und beginnen endlich die Beitrittsverhandlungen. Seien wir heute so mutig wie damals und eröffnen wir der ukrainischen Gesellschaft eine glaubwürdige Beitrittsperspektive in der Europäischen Union. Denn nach wie vor ist die EU Fixstern all derer, die sich für eine friedliche, offene und ökologische Entwicklung einsetzen.

Auch als Europäische Union sollten wir uns nicht länger mit dem Erreichten begnügen. Wir brauchen eine neue Dynamik innerhalb der Europäischen Union verbunden mit der Klarstellung, dass unsere europäischen Wertevorstellungen nicht verhandelbar sind. Dazu gehört ein klares Bekenntnis zur Rechtstaatlichkeit, zur Pressefreiheit und vor allem auch zur Chancengleichheit in unserer Gesellschaft.