Pressemitteilung 13.08.2014

25 Jahre VCD Auto-Umweltliste: „Klimabeste“ weisen den Weg für noch niedrigere Verbrauchsgrenzwerte

Zur heutigen Vorstellung der 25. Auto-Umweltliste des Verkehrsclub Deutschland erklärt Stephan Kühn, Sprecher für Verkehrspolitik:

Die VCD-Umweltliste ist nach 25 Jahren eine feste Institution, mit der der alternative Verband Umweltinnovationen bei den Autoherstellern erfolgreich vorangetrieben hat. Auch die diesjährige Liste der „Klimabesten“ Pkw zeigt, dass mit Innovationen bei Antrieben immer niedrigere Verbrauchswerte möglich sind. Unterrepräsentiert sind dagegen die deutschen Hersteller auf der VCD-Liste, nur wenige Ränge werden von deutschen Marken belegt. Klimapolitisch ist die Automobilwirtschaft abgeschlagen.

Dabei ist zur Erfüllung der Klimaziele schnell die Festlegung auf einen deutlich niedrigeren EU-Verbrauchsgrenzwert ab 2025 nötig.

Auch Fahrzeuge mit Erdgasantrieb finden sich verstärkt unter den verbrauchsarmen Modellen. Mit Blick auf die 2018 auslaufende Steuerermäßigung von Erdgasfahrzeugen brauchen wir zügig Gewissheit über eine verbindliche Anschlussregelung. Die Bundesregierung lässt die Verbraucher und Hersteller hier schon zu lange im Unklaren.

Die öffentliche Hand muss außerdem bei der Beschaffung von Pkw mit gutem Beispiel vorangehen, indem sie sich an ambitionierte Flottengrenzwerte hält. Der Bund hat hier seine eigenen Ziele bei der Anschaffung von E-Autos nicht ansatzweise erreicht.

 

Die Fraktionspressestelle auf Twitter: @GruenSprecher

4392623