Pressemitteilung 09.02.2014

UN-Resolution zu humanitärer Hilfe

Anlässlich der Attacke auf den humanitären Konvoi nach Homs erklären Omid Nouripour, Sprecher für Außenpolitik, und Dr. Franziska Brantner MdB:

Der Angriff auf den humanitären Konvoi nach Homs ist ein Angriff auf die Menschen in der Stadt und das humanitäre Völkerrecht. Der Angriff ist zuallererst ein barbarischer Akt, der verhindern soll, dass den Menschen, die seit Monaten nun in einem tödlichen Kessel stecken, geholfen werden kann. 

Der Sicherheitsrat der Vereinten Nationen sollte jetzt endlich die lang verhandelte Resolution zu humanitärem Zugang in ganz Syrien verabschieden und dadurch ein klares Zeichen an alle Kriegsparteien senden. 

Die Situation in Homs, aber auch die jüngsten Luftangriffe auf Aleppo, zeigen wie dringlich es ist, dass bei den Verhandlungen in Genf endlich belastbare Ergebnisse erzielt werden. Und diese sind mindestens der Zugang zu humanitärer Hilfe für alle Menschen in Syrien.

4390740