Pressemitteilung 21.01.2014

Mieter brauchen schnelle Hilfe

Zu den Daten des Statistischen Bundesamtes über die Mietpreisentwicklung erklärt Christian Kühn, Sprecher für Bau- und Wohnungspolitik:

Die Daten des Statistischen Bundesamtes zeigen deutlich, dass wir die Mietpreisbremse schnell und ohne Hürden brauchen. Im Kern ist sie ein Schutzschirm, der nur seine Wirkung entfaltet, wenn er schnell aufgespannt wird. Da sie auf Gebiete mit Wohnraummangel begrenzt ist, kann sie gerade in den Hot-Spots helfen, zu hohe Neuvertragsmieten zu verhindern und Überbewertungen auf den betroffenen Wohnungsmärkten abzuschwächen. Die SPD steht bei der Mietpreisbremse im Wort, wir erwarten deshalb, dass die Mietpreisbreme noch vor dem Sommer 2014 eingeführt wird.  Wir unterstützen sie hierbei, wenn keine unnötigen Hürden für die betroffenen Städte eingebaut werden.

4390569