Diese Webseite verwendet Cookies zur Auswertung und Optimierung unseres Web-Angebots. Nutzungsdaten dieser Webseite werden nur in anonymisierter Form gesammelt und gespeichert. Einzelheiten über die eingesetzten Cookies und die Möglichkeit, die Nutzungsdatenanalyse zu unterbinden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

Pressemitteilung 25.07.2014

Gaza: Bombardierung von UN Gebäuden inakzeptabel

Zum Beschuss der Schule in Beit Hanoun erklärt Omid Nouripour, Sprecher für Außenpolitik:

Wir verurteilen den Beschuss des Schulgebäudes des UN-Hilfswerks für palästinensische Flüchtlinge. Einmal mehr ist klar: die zivile Bevölkerung in Gaza zahlt einen Blutzoll in der momentanen Auseinandersetzung, der nicht zu rechtfertigen ist. Die wiederholte Bombardierung von UN Gebäuden, in denen diese Menschen Schutz suchen, ist inakzeptabel. Über 140.00 Menschen sind in Gaza auf der Flucht. Die Vereinten Nationen müssen diesen Menschen effektiven Schutz gewähren können. Dafür sind die Konfliktparteien verantwortlich. Beide Seiten sind dringend aufgefordert, einem Waffenstillstand zuzustimmen. Das Leid der zivilen Bevölkerung auf beiden Seiten muss beendet werden.

Die Fraktionspressestelle auf Twitter: @GruenSprecher