Pressemitteilung 16.07.2014

Kinderbetreuung: Qualitätsoffensive ist überfällig

Zu bundesweit fehlenden Plätzen für eine Kinderbetreuung erklärt Franziska Brantner, Sprecherin für Familienpolitik:

Für einen angemessenen Ausbau der Kinderbetreuung reicht das bisher vorgesehene Geld nicht aus. Unter Schwarz-Rot mit Ministerin Schwesig gibt es für die Kitas weniger Geld pro Jahr als unter Schwarz-Gelb. 550 Millionen Euro aus dem Bildungspaket sind für vier Jahre einfach zu wenig – nicht nur für den Ausbau, aber vor allem auch für gute Qualität.

Die Qualität darf beim Kita-Ausbau nicht unter den Tisch fallen, denn vielerorts sind Erzieherinnen und Erzieher an der Grenze ihrer Belastbarkeit. Wir brauchen auch einen gesetzlichen Standard dafür, wie viele Kinder pro Person betreut werden.

Eine Qualitätsoffensive ist überfällig, damit es bundesweit das gleiche Recht jedes Kindes nicht nur auf einen Kitaplatz, sondern auf einen guten Kitaplatz gibt. Wir brauchen ein Bündnis, bei dem sich Bund, Länder und Kommunen auf einheitliche Qualitätsstandards und deren Finanzierung einigen.

Die Fraktionspressestelle auf Twitter: @GruenSprecher

4392471