Pressemitteilung 04.06.2014

20 Jahre USK: Bereit für das nächste Level

Anlässlich des 20-jährigen Jubiläums der „Unterhaltungssoftware Selbstkontrolle“ (USK) erklärt Tabea Rößner, Sprecherin für Medien und Kreativwirtschaft:

20 Jahre sind in der Computerspielbranche eine halbe Ewigkeit. Die USK hat die rasanten Fortschritte stets konstruktiv begleitet. Neue Entwicklungen bedeuten aber auch für die Selbstregulierung neue Herausforderungen. Games werden immer seltener auf Datenträgern verkauft. Heute wird online und mobil gespielt, neue Vertriebswege kommen ins Spiel. Die Selbstkontrolle muss hier mitwachsen und sich anpassen, will sie nicht den Anschluss verlieren. Dafür wünschen wir der USK alles Gute, Besonnenheit und den Prüferinnnen und Prüfern stets eine glückliche Hand am Controller!

Der Kompetenz der USK ist es mitzuverdanken, dass Computerspiele heute gesellschaftsfähig sind. Durch die nachvollziehbaren Prüfkriterien der USK wissen Handel und Eltern heute, welche Spiele für wen geeignet und erlaubt sind. Das unterstützt einen wirksamen Kinder- und Jugendschutz. Dass heute Computerspiele immer mehr die längst fällige Anerkennung als Kulturgut erfahren, ist auch des Einsatzes der USK zu verdanken.

Die Fraktionspressestelle auf Twitter: @GruenSprecher

4391969