Pressemitteilung 31.03.2014

Aktuelle Stunde zum Klimaschutz beantragt

Die Erste Parlamentarische Geschäftsführerin Britta Haßelmann erklärt:

Wir haben heute eine Aktuelle Stunde mit dem Titel "Konsequenzen der Bundesregierung aus dem IPCC-Weltklimabericht" beantragt.

Die UNO warnt im zweiten Teil ihres neuen Klimareports vor Wassermangel, wirtschaftlichen Einbußen und Gefahren für die Gesundheit. Zwar haben zahlreiche Staaten begonnen, sich besser gegen die Auswirkungen der Klimakatastrophe zu wappnen, allerdings bleiben hohe Investitionen weltweit erforderlich.

Deutschland kommt in der Klimapolitik eine Schlüsselrolle zu. Mit unseren herausragenden technologischen Möglichkeiten haben wir die große Chance Vorbild zu sein, wie eine hochindustrialisierte Gesellschaft ambitionierte Klimaziele erreichen kann. Dazu gehört eine echte Energiewende, mit der Perspektive hundert Prozent Erneuerbare Energien.

Der Bundestag muss anlässlich des Weltklimaberichts und der aktuellen Debatte um das Erneuerbare-Energien-Gesetz über diese zentrale Herausforderfung für unser Land diskutieren.

4391319