Diese Webseite verwendet Cookies zur Auswertung und Optimierung unseres Web-Angebots. Nutzungsdaten dieser Webseite werden nur in anonymisierter Form gesammelt und gespeichert. Einzelheiten über die eingesetzten Cookies und die Möglichkeit, die Nutzungsdatenanalyse zu unterbinden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

Pressemitteilung 21.05.2014

Schuldspruch im Mordfall Politkowskaja: Auftraggeber bleiben unbestraft

Zum Schuldspruch im Mordfall Anna Politkowskaja erklärt Marieluise Beck, Sprecherin für Osteuropapolitik:

Nach siebeneinhalb Jahren ist es der russischen Justiz anscheinend gelungen, die Mörder von Anna Politkowskaja schuldig zu sprechen. Doch damit ist das grausame Verbrechen nicht aufgeklärt. Denn ernsthafte Bemühungen, die Auftraggeber des politischen Mordes zu ermitteln, gab es bisher nicht. Den Hintermännern wird erlaubt, im Dunkeln zu bleiben. Die Straflosigkeit, gegen die die mutige Journalistin ihre Stimme erhoben hat, bleibt bei der Ermittlung ihres Mordfalles bestehen. Solange dies so bleibt, ist der Fall Politkowskaja nicht abgeschlossen.

Die Fraktionspressestelle auf Twitter: @GruenSprecher