Pressemitteilung 26.10.2014

Preis der Bundesstiftung Umwelt: Herzlichen Glückwunsch, Hubert Weinzierl

Anlässlich der Preisverleihung der Deutschen Bundesstiftung Umwelt an Hubert Weinzierl erklärt Peter Meiwald, Sprecher für Umweltpolitik:

Es ist eine Lebensleistung von Hubert Weinzierl, dass er den Umwelt- und Naturschutz aus der Nische holt und als ein breites gesellschaftliches Thema verankert.

Mit großem zivilgesellschaftlichem Engagement hat er maßgeblich zur Gründung des Nationalparks Bayerischer Wald und Gründung des ersten Umweltministeriums in Bayern beigetragen. Seine Lebensgeschichte - auch als Unternehmer - zeigt, dass Ökologie und Ökonomie vereinbar sind.

Hubert Weinzierl bleibt seinen Werten stets treu. Er macht beständig darauf aufmerksam, dass Moore und intakte Waldgebiete als Kohlendioxidspeicher erhalten werden müssen. Er streitet für den konsequenten Ausbau der Erneuerbaren Energien. Sie sind für ihn - angesichts der Endlichkeit fossiler Energien und den bereits stattfindenden Klimaveränderungen - vor allem eine Frage der Generationengerechtigkeit.

Die Fraktionspressestelle auf Twitter: @GruenSprecher

4393437