Pressemitteilung 23.02.2015

Aktuelle Stunde: Keine Gentechnik auf dem Acker

Die Fraktion hat heute eine Aktuelle Stunde mit dem Titel "Haltung der Bundesregierung zu einem bundeseinheitlichen Verbot des Anbaus gentechnisch veränderter Pflanzen" beantragt. Dazu erklärt Britta Haßelmann, Erste Parlamentarische Geschäftsführererin:

Die große Mehrheit der Deutschen will keine Gentechnik auf dem Teller. Voraussetzung dafür: Ein flächendeckendes Anbauverbot von gentechnisch manipulierten Pflanzen in ganz Deutschland. Ein solches Verbot befürwortet auch die Umweltministerin. Ihr Kollege aus dem Landwirtschaftsressort, Agrarminister Schmidt, hält davon wenig und will die Frage der Zulassung von Gentechnik auf dem Acker den Bundesländern zuschieben. Er riskiert damit einen Flickenteppich von unterschiedlichen Regeln und maximale Bürokratie. Und die Bienen werden sich bei der Verbreitung von gentechnisch veränderten Pollen nicht an die Grenzen der Bundesländer halten. Die Bundesregierung muss für Klarheit sorgen, wie sie den Willen der Menschen, Gentechnik aus den Lebensmitteln herauszuhalten, umsetzen will.

Die Fraktionspressestelle auf Twitter: @GruenSprecher

4394558